Installation der Solarmatte

Hallo Poolhelden, 

Letzte Woche habe ich meine Solarmatte installiert. Die Befestigung ist nicht von der Stange sondern eine Eigenkonstruktion … aber schaut und lest selbst 😉

Das Thema Poolheizung war bereits beim ersten Pool ein Thema. Unsere erste „Heizung“ für den Pool war ein selbst konstruiertes Etwas … na ja, ich bin überzeugt die Idee war nicht schlecht aber die technische Ausführung war das Problem  ….

Ca. 20m PE Schlauch hinter einer Polycarbonatscheibe versteckt.  Mit einer Mini- Pumpe kam schon 30°C warmes Wasser aber die Menge war einfach zu wenig. 

Letztes Jahr haben wir uns eine Solarmatte gekauft,  6m lang und 0,7m breit  … da geht schon mehr.  Letztes Jahr lag die Solarmatte eher etwas lieblos an der Hecke was  dem Chef nicht wirklich gefallen hat aber letztes Jahr noch geduldet wurde. Für dieses Jahr musste eine bessere Lösung her. 

Aufs Garagendach, das war mein erster Gedanke,  den ich auch recht lange verfolgt habe.  Als die Planungen im Januar konkreter wurden kamen doch Zweifel.  Die Entfernung zur Garage hatte ich auf 20 bis 25m geschätzt,  das würde eine Pumpe noch gut schaffen.  Nachdem ich mittels Meterstab (wir aus Norddeutschland sagen eher Zollstock, ich bin mittlerweile von den Bayern recht gut assimiliert worden – also Meterstab) … Nachdem ich also die reale Strecke ausgemessen habe kam ich auf 45m .. also das doppelte meiner anfänglichen Schätzung. Hin und zurück wären dann fast 100m … ob das eine Pumpe noch schaft? Die Kosten für ein Flexrohr dieser Länge ist auch nicht ohne. Lohnt sich das dann noch?

Mein Fazit war: NEIN keine Chance …

Der einzig andere mögliche Ort ist somit das Hausdach.  Ehrlich gesagt habe ich schon Respekt auf Dach zu gehen,  wobei wir ein recht flaches Dach haben,  Neigungswinkel liegt bei gerade mal 20° … ich war schon ein paar Mal oben fühlte mich jedoch nur bedingt wohl … aber die Solarmatte muss aufs Dach, das ist alternativlos. 

Okay … wie kann ich die Solarmatte auf dem Dach fixieren?  Das war eine geistige Aufgabe, die ich am 4. Januar im Kopf durchgespielt habe. Herausgekommen ist folgende Idee.

Im Internet habe ich für Boulderwände Ankerplatten gefunden, die ein 10er Innengewinde aufweisen,  in der ich eine Gewindestande einschrauben kann. Einmal oben und einmal unten mit einer Stange die über die Matte geht kann ich somit die Matte fixieren. 

Die Bilder zeigen mein Muster aus der Werkstatt.  Bei der „Stange“ habe ich ein wenig gebraucht bis ich was geeignetes gefunden habe. Dieser schwarze Klotz ist ein Stück einer WPC Terrassendielen-Unterkonstrution … passt perfekt für meine Anforderung. 

Die Löcher für die Dübel lassen sich recht leicht in die Dachpfannen bohren. Damit kein Wasser ins Dach läuft habe ich alles noch mit Acryl abgedichtet. 

Auf dem Dach sieht das nun so aus:

Für die Schläuche habe ich mir auch was überlegt,  hier habe ich mir Rundösen mit einem 10er Gewinde besorgt.  Mittels Kabelbinder kann ich so die Schläuche befestigen.

Die Mutter dient zur Konterrung. Alles in allem sollte dies aus meiner Sicht festgelegt sein, so dass ich mir auch bei Stürmen keine Gedanken machen muss. 

Die Belüftung habe ich nur aufgrund Tom’s Video. Funktioniert  zusammen mit der Fallstrombremse richtig gut.  Ohne die Videos wäre ich auf Belüftung und Fallstrombremse nie gekommen  … DANKE THOMAS!

Warum habe ich das ganze überhaupt gemacht und nicht auf fertige Systeme wie beispielsweise Oku zurück gegriffen? Ehrlich gesagt sind es die Kosten wieder einmal. Wir haben die Überdachung Ende letzten Jahres bestellt,  die muss noch bezahlt werden.  Dementsprechend wollte/mussten wir bei dem Thema Heizung auf das Bestehende und Vorhandene zurückgreifen. 

Was hat das alles gekostet? 

Solarzelle von Steinbach Speedsolar 600 x 70 Neupreis 120€

Ankerplatten 50Stk ca. 20€

Schrauben/Muttern/Gewindestange ca. 15€

Rundösen mit Gewinde 6Stk für 6€

WPC Unterkonstruktionlatte 2Stk 15€

Belüftung ca. 25€

Es hat auf dem Dach alles recht gut funktioniert,  fühlte mich auch deutlich sicherer als gedacht. 👍

Wenn ihr Fragen dazu habt meldet Euch. Würde mich freuen wenn ich noch etwas genauer beschreiben kann. 

Viele Grüße an Euch alle 🙋‍♂️

Mario

Recommended2 LikesVeröffentlicht in Poolheizung

Teile diese Heldentat

WhatsApp
Email
Facebook
LinkedIn

Kommentare

Mario

Poolüberdachung 

Hallo Poolheld,  Das Thema Poolüberdachung hatte ich bereits mal als Heldentat beschrieben, jedoch unbeabsichtigt gelöscht 🙈 Ich beschreibe unsere Überdachung gern nochmal, ich kann heute

Lesen »
Keine weitere Heldentaten vorhanden