Vom Poolheld in die Selbstständigkeit

Wie alles begann

Wie fängt man die Reise in die Welt des Pools eigentlich an? Sehr gute Frage, grundsätzlich entsteht der Poolbau entweder aufgrund eines tiefen Wunsches einmal ein Garten mit Pool zu besitzen, oder wie bei mir ganz spontan aus einer Schnapsidee! 

Gesagt getan! Wenn bei mir einmal eine Idee geboren ist, bin ich auch direkt im Ban und dann gibt es nur noch eine Richtung… Vorwärts! Also fing ich fleißig an mich in das gesamte Thema Pool einzulesen! 
Foren, Gruppen und Youtube bestimmten fortan meinen Alltag! Ich sauge in der Regel alles mögliche an Wissen auf und Puzzle mir daraus dann meinen eigene Weg! 

Doch da fing schon die erste Schwierigkeit an, welche sich seither fortzog! Gefährliches Halbwissen sowie hunderte neunmalkluge und Besserwisser, gepaart mit Masse an Informationen.
Natürlich stets im Hinterkopf, dass wir hier nicht davon sprechen mal eben das Blumenbeet neu zu gestalten, sondern wir hier von einem riesigen Projekt stehen, welches nicht nur aufgrund seiner Wucht, sondern auch durch das Wissen, das wir hier von einem Haufen Geld sprechen, und wenn hierbei etwas in die Hose geht, dann tut das schon sehr weh! 

Parallel zur Informationsbeschaffung, ging es auch gleich los mit dem Ausarbeiten der gewünschten Komponenten, hier muss ich sagen war ich trotz gewisser beruflichen Kenntnissen sowie des bereits angeeigneten Wissen maßlos überfordert! 

– Was soll ich nehmen? Salz? Chlor? UV-C und Ozon? oder doch nur UV-C oder vlt doch UV-C zusammen mit Chlor, Vollautomatisch? Manuell? oder oder oder! 

– Welche Wärmepumpe solls werden 9kW 11kW 15kW oder doch über 20kW und was überhaupt will jetzt der COP von mir? 10kW sind doch 10kW! Muss es ein Full Inventer sein? oder doch nicht?

– Welcher Filter soll es werden was sind die Unterschiede und wie groß muss dieser sein? 
Neheme ich FIltersand, Glas? oder doch was ganz anderes?

– Welche Pumpe und vorallem wie viel m³/h muss es sein bei meinem Pool :S 

usw…. MAXIMALE VERWIRRUNG 

Vorweg absolute Pflicht nach heutigem Wissenstand:

Wichtig ist das ihr euch immer vorab ein absolutes Budget festlegt! 
– Drehzahlgesteuerte Pumpe
– Filterkessel 600er Durchmesser (natürlich anhängig von Poolvolumen)
– 
Desinfektion mit Hydrolyse + Salzwasserelektrolyse (wenn es das Budget her gibt)
alternativ UV-C gepaart mit Ozon und Flockung nach bedarf Chloren
– Filtersand, Glas oder doch AFM spielt eher eine untergeordnete Rolle, wenn ich die richtige Filtergröße mit der richtigen Filtergeschwindigkeit habt! 
– Full Inverter Wärmepumpe, hierbei ist jedoch wichtig das ihr euch NICHT auf die Herstellervorgaben verlasst, sondern euch wirklich das ganze speziell für euren Bedarf ausrechnet (dazu gibts ein Video auf Youtube) bedenkt, wenn es das Budget nicht hergibt, lässt sich diese hinterher leicht nachrüsten, eine Solarfolie schafft hier anfangs kostengünstig super Abhilfe! 

Weiter im Text! 

Bei uns lief es nach etlichem hin und her dann auf folgenden hinaus:

Ovalpool 8,00×4,00×1,50m 
600er Filterkessen
Filterglas
Standart Pumpe (FEHLER) 
Full Inverter WP 17kW

Das Grundgerüst war gesteckt! Die Bestellung erfolgt 🎉

Wie geht es nun weiter? Denn mit mittlerweile wurde einem bewusst das es ernst wird! 

Der point of no return war erreicht 😀

Nun gut parallel zum informieren und bestellen habe ich mir natürlich Gedanken gemacht, wo der Pool final stehen soll, und das es bei uns nicht einfach wird war auch klar, denn wir wohnen auf einem Berg, sprich stark abschüssiges Grundstück und der Boden besteht ausschließlich aus Fels!

Also war meine Grundannahme, das ich keine Betonbodenplatte  brauchen werde… oder doch? Wie komme ich denn nun durch die felsschichten durch, und wohin soll ich mit diesem Gemisch aus Felsen und  Erde und geht das überhaupt wenn der Pool an einer Seite deutlich aus dem Boden ragt?

Oh man! Was mache ich hier überhaupt.. 

Damit nicht genug, dazu schwirren einem stehts die Gedanken durch den Kopf, wohin soll ich mit der Technik, wie weit kann ich die vom Pool weg stellen, muss die Technik oberhalb des Wasserspiegels stehen? oder geht das auch unterhalb. Ich hoffe das klappt alles so :S Was verflixt nochmal mache ich hier… wie oft hab ich mir diese Frage gestellt 😀 Aber es kam wie es kommen muss, und der erste Spartenstich stand an….

Oh man! Das mit dem Fels hatten wir arg unterschätzt :S Wahnsinn! Aber nun gut Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Joa was soll ich sagen. So sah das ganze durchgehend aus, allerdings gepaart mit einigen richtig groß verwachsenen stellen 

Zeit und Kräftezehrend aber mittlerweile war ich mir sicher, das ich keine Betonbodenplatte brauchen werde 🙂
Bei der Entsorgung haben wir uns dafür entschieden, einfach den Garten anzugleichen, und oben drüber dann eine ordentliche Mutterbodenschicht einzubringen! Das hat uns einiges an Kraft, Zeit und Nerven gespart und hat noch einen positiven Effekt! 

Die erste Etappe war nun geschafft 😀

FORTSETZUNG FOLGT BALD! 😁

Recommended8 LikesVeröffentlicht in Allgemein

Teile diese Heldentat

WhatsApp
Email
Facebook
LinkedIn

Kommentare

  1. Hi, schön deine Heldentat hier zu lesen und es ist mega spannend wie der Weg in die Selbstständigkeit abgelaufen ist. Das motiviert, dass man mit Begeisterung vieles erreichen kann.

    1. Hey vielen Dank für dein Feedback, das freut mich zu hören. Werde jetzt immer wie es die Zeit erlaubt nach und nach etwas beifügen, das man eine schöne Timeline und Überblick hat. Freut mich wenn ich den einen oder anderen zum Traum vom Pool animieren kann!

    1. Und ich erst! Ich hoffe das ich so viele Eindrücke wie möglich vermitteln kann! Gerade schriftlich habe ich jetzt nicht so viel Erfahrung, da bin ich absolut auf das Feedback der anderen Poolhelden angewiesen, ob man auch alles gut nachvollziehen kann =)

  2. Boor – so krasses Felsenboden habe ich jetzt auch noch nicht gesehen.
    Die Frage nach “OMG, was mache ich hier eigentlich” kann ich gut nachvollziehen. Zwar hatten wir kein so harten Boden – aber wir standen oft bis zum Kinn in Arbeit, weil wir Haus, Pool, Baby und Job parallel laufen hatte. Wie oft haben wir auf leisen Sohlen innen ausgebaut, damit unser Sohn bloß nicht aufwacht 😀 … das sind aber anderen Themen – dazu sollte es eigentlich noch Haushelden.de geben 😉 … hmmmm die Domain gibt es ja sogar wirklich 😀

    1. Ja der liebe Alltag bleibt halt nicht aus 😀 Und so eine Doppelbelastung kann man ja auch zeitweise mal gut tragen, solange sowas kein Dauerzustand wird gehts ;D haha ja Haushelden wäre ja auch noch. Eins nach dem anderen! Bin echt mal gespannt wie weit sich das hier alles noch so entwickelt! Bin da echt super gespannt und denke, dass das hier was ganz tolles und großes werden kann/wird!

  3. Super schon der Anfang! Bin gespannt auf das Kapitel zur Filtertechnik. Die drehzahlgeregelte Pumpe zeigt mir, dass hier mit Volumenströmung, Fliessgeschwindigkeit und Filterfläche zu rechnen ist

        1. Hey Christian,

          leider bin ich zeitlich sehr eingespannt, sodass ich die “Story” Stück für Stück niederschreibe so wie es die Zeit zulässt. Sprich wie unten im Text zu lesen:

          FORTSETZUNG FOLGT BALD! 😀

          Bin bemüht hier zeitnah ein weiteres Kapitel hinzu zu fügen 😀

Dirk Nennen

Poolheizung die Zweite

Hallo Poolverrückte. Wie auch schon in unserer Heldentat zur Poolabdeckung angekündigt, kommt hier noch eine kleine Story zu unserer Pool-Solar-Heizung. Da wir für den Bau

Lesen »
Keine weitere Heldentaten vorhanden