Temperaturfühler PVC-Rohr einfach nachrüsten

Am Anfang muss ich aber erwähnen, dass dies nur bei eingeschalteter Pumpe funktioniert, da ja sonst der Fühler das stehende Wasser in der Verrohrung misst. Nach wenigen Minuten hat man aber dann den exakten Wert, oder wer so wie ich seine Pumpe eh 24/7 laufen hat, der muss das nicht beachten. Es gibt sicherlich viele verschiedene Wege dorthin, aber hier erkläre ich eben auf Nachfragen, wie ich es umgesetzt habe.

Was wird benötigt:   WLan 😉

Was Link Preis
1. „Sonoff TH16“ 1 Kanal Schaltaktor WiFi 🛒* https://www.hornbach.de/…/Sonoff-Steuereinsatz-TH16 … ca. 28€
2. „Sonoff“ Temperatursensor DS18B20 🛒* https://ebay.us/sR9d0W ca. 5€
3. Tauchhülse DN12 G 1/2″ Edelstahl V4A 50 mm Länge für Temperaturfühler 6 mm 🛒* https://ebay.us/h6Yt3t ca. 10€
4. Anbohrschelle 50 mm x 1/2″ 🛒* https://amzn.to/3BlhhMz ca. 5€
5. Verbindungsdose IP54 ca. 🛒* https://amzn.to/3UFlvpf ca. 10€
6. Anschlussleitung min. IP44 (da kommt es drauf an, wie lang ihr die braucht) 🛒* https://amzn.to/3hazcib ca. 8€
7. Wärmeleitpaste (nicht abgebildet) 🛒* https://amzn.to/3VVELjg ca. 5€
Gesamt ca: 70€

                                                                                                                                     

Wenn man bei Google nach „Sonoff Temperatursensor“ sucht, findet man auch ein Gesamtpaket für ca. 150 €. Ich empfehle jedoch alles einzeln bei Google einzugeben und sich den für besten und günstigsten Anbieter herauszusuchen (so habe ich es gemacht und für alles nur ein Bruchteil bezahlt, da ich das ein oder andere bereits in meiner Wühlkiste liegen hatte).

Die Installation ist wirklich sehr einfach. Der Sensor sollte hinter den Sandfilter und vor evtl. Impfstellen oder Zusatzheizungen installiert werden.

Ein ca. 20 mm breites Loch mittels Stufenbohrer in das PVC Rohr bohren und die Anbohrschelle befestigen. Nun die Tauchhülse in die Anbohrschelle schrauben (Gewinde mittels 🛒Teflonband oder 🛒* Gewindedicht abdichten).

Die Kabelfixierung, die bei der Tauchhülse dabei ist, über den Sensor ziehen und dann den Sensor mit der Wärmeleitpaste bestreichen und in die Tauchhülse stecken. Danach die schwarze Fixierung festdrehen, nun sitzt der Sensor fest und wasserdicht in der Tauchhülse.

Den Sonoff Schaltaktor in die Verbindungsdose mit dem Anschlusskabel anschließen (wie, was wo angeschlossen wird, steht in der Bedienungsanleitung).
Jetzt noch den Klinkenstecker von dem Temperatursensor in den Schaltaktor stecken und fertig. Jetzt muss man nur noch seinen Sonoff Schaltaktor registrieren über die Sonoff App, danach kann man ihn zum Beispiel mit Amazon-Alexa oder GoogleHome verbinden.

Der Schaltaktor hat zudem einen freien Kanal, worüber man z.B. andere Dinge per Alexa an- und ausschalten kann oder eben vollautomatisch mit der Temperatur regelt. Das Tolle finde ich daran, dass ich auch von unterwegs sehe, wie warm/kalt mein Pool ist (ein Spielkind so wie ich, benötigt so was einfach 😉 ).

Recommended5 LikesVeröffentlicht in Technik

Teile diese Heldentat

WhatsApp
Email
Facebook
LinkedIn

Kommentare

  1. Hallo Marc,
    schöne Idee.
    Realisiere die Temperaturmessung über Homematic IP als 2 Kanallösung, um später eventuell eine Solaranlage zuzuschalten.
    In ca. 2 Wochen schreibe ich was dazu. Ist ein wenig mehr Aufwand, da die Thermosensoren nicht wasserdicht sind.