Da war auf einmal… Grundwasser

weiß gar nicht ob das alles eine Heldentat war, allerdings fühlt es sich gut an wenn man zum ersten Mal in seinen eigenen Pool steigt.
Man vergießt nicht wieviel Schweiß man gelassen hat, aber auch ich sage hinterher: Es hat sich gelohnt trotz vieler Hürden und Überraschungen.

An dieser Stelle muss ich mich für zwei doppelte Bilder entschuldigen, ich bekomme sie hier einfach nicht mehr raus, warum auch immer 🙁

Im Nov. 2021 haben meine Frau und ich beschlossen unseren Garten umzugestalten

Irgendwie nett mit gr. Terrasse, aber weder windgeschützt noch sehr einladend.


So sah also unser Garten im Sommer 2021 aus. Pflegeleicht, nett und praktisch, aber irgendwie langweilig und nicht so gemütlich.

Im
November 2021 haben wir dann einfach alles auf den Tisch gelegt, Ideen gesammelt, Zeichnungen erstellt und die Finanzierung durchgerechnet.
Schon im Jan. 2022 war der Plan erstellt, alles rund ums Geld war auch geregelt und wir hatten einen örtlich ansässigen Gartenbauer kontaktiert (wir wollten hier zumindest Unterstützung bzgl. Aushub, Entsorgung und Terrassenbau)

Ich bin zwar handwerklich doch recht gut (habe mal eine Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur genossen) aber Bagger fahren und den Aushub selber durchführen wollte ich nicht.
Wir sind das Wagnis eingegangen und haben uns für einen GFK Pool aus Polen entschieden. Nicht wegen Polen (billiger) aber das Thema GFK wird ja durchaus kontrovers diskutiert. 

Erster Bauabschnitt war: Das Grundgerüst für den Kaltwintergarten

Jan. 2022

Zweiter Bauabschnitt: Platz für den Pool baggern 🙂

März 2022

Freunde… es ist wie von allen beschrieben: Der Aushub ist vom Volumen doppelt so hoch… IRRE 

März 2022

Und dann… war da auf einmal Grundwasser auf einer Tiefe von ca. 1,50 Meter. Eigentlich mussten wir auch gut 1,90 Meter baggern da der bestellte Pool eine Tiefe von 1,60 Meter hat.

Nicht untypisch für uns hier am Niederrhein, aber musste das unbedingt bei uns sein? Das war der Tag der mich echt in dem ganzen Projekt runter gezogen hat. Unser Gärtner sagte uns: Lieber den Pool höher setzen und etwas „drumrum“ bauen als trocken legen.


Es hilft nix, die ganze Aktion abblasen? Dafür waren wir schon viel zu weit und ich hatte von dem Tag an jeden Tag dieses „wie machst du das mit der Umrandung“, denn ein GFK Pool braucht einfach auch Gegendruck sonst beult der Pool sich bis hin zum Reißen. Klar war, der Pool wird gut 30 cm über den Boden stehen.


Wie soll ich dass denn!?!?!? bauen!? 🙁

Bodenplatte fertig!

Neue Terrasse fertig!

Es war der 04.04.2022, ein aufregender Tag… denn dieser Tag war unser Liefertermin für unseren Pool. Es musste alleine alles terminlich koordiniert werden das alle da sind die man an so einem Tag braucht.
Lieferant des Pools, in meinem Fall einen Kran da der Pool über das Haus musste, helfende Hände den Pool richtig zu positionieren.

oha.. wenn das mal gut geht! an dem Tag war es sehr windig…



Der Pool wurde von allen Seiten mit Beton verfüllt, ich habe die Verrohrung durchgeführt.
(ok, das war für mich ein Klacks).

TIPP: Nutzt 200ter KG-Rohr und schiebt eure Zu- und Ablaufleitungen da durch. So sind die PVC Rohre etwas geschützter im Erdreich und ich habt die Möglichkeit ggf. besser zu reparieren wenn nötig. Davon ab, falls eine  Wärmepumpe geplant ist, hier ist auch noch etwas Dämmung inklusive. 

Ach du Himmel…. da waren sie wieder die gut 30cm Überstand! Mai 2022

Jetzt kam so ein bisschen die Zeit von „TomTuT“. Ich habe mir Abends oft noch ein paar Videos von TomTuT angeschaut. Nein nein, ich wusste ja wie man das alles „verrohrt“ aber alles was mit Chemie zutun hatte, die Reihenfolge der einzelnen Geräte (ich wollte z.B. unbedingt eine Poolsana UV-Lampe einbauen und auch eine Wärmepumpe) musste bestimmt werden. Hier habe ich wirklich TOP Informationen von Tom erhalten ohne das ich jemals „DANKE“ gesagt habe!

An dieser Stelle lieber TOM… DANKEEE und als Dank schenke ich dir meine Geschichte auf poolheld.de
 

Ach eines blieb… die 30 cm nur wegen dem blöden Grundwasser

Ich habe mich ganz einfach für eine „Müllbox“ (bestellt bei Amazon) für meine Technik entschieden. Der Grund ist ganz einfach: Man kommt sehr gut an alles dran, ist schnell aufgestellt, ist nicht unter einer Klappe im Erdreich wo ich ggf. als 65 jähriger (also in 11 Jahren) keine Lust mehr habe rein zu krabbeln und Rep. durchzuführen.

So sah der Start meiner Technik aus:

Stand Mai 2022 (noch nichts in Betrieb)

Mittlerweile habe ich eine andere Pumpe, denn die mitgelieferte Pumpe tauchte wirklich nichts, auf dem Bild ist die Verrohrung ja auch noch nicht ganz fertig, hier geht es ja mehr um die Idee und die Umsetzung die ich hatte.

Kommen wir nun endlich zu den 30 cm Überstand…
Machen wir es Kurz, das war dann nach vielen Diskussion unsere favorisierte Lösung:

Erster Schritt: Pool stabilisieren


Zweiter Schritt: Vorbereitung für Verkleidung


Dritter Schritt: Verkleiden inkl. Treppe an der Hausseite


Juli 2022

Und wir sind lang noch nicht fertig!
WPC hat leider keine schönen Kanten, so bin ich seit März 2023 dabei alle Kanten mit Winkelprofile „schön zu machen…“
Es gibt natürlich noch viele Fotos von der Entstehung unseren Pools, auch was die Technik betrifft hat sich noch einiges getan.
Ich wollte gerne zum einen klar machen das solche Projekte wirklich anstrengend sind, sehr viel Zeit kosten, Kraft kosten, Frust bringen, aber… ES SICH AUCH LOHNT!

Denn das hier sind dann Bilder die Spaß machen und für vieles entschädigen:




Ihr könnt mich gerne zu meinem Poolbau befragen, egal was ihr auf dem Herzen habt.
Ich habe ganz sicher auch nicht alles perfekt gemacht, bin aber stolz das ich ganz viel alleine gemacht habe. ich  könnte noch viel mehr schreiben und Fotos einstellen, aber irgendwann ist auch mal gut 😉

Ein großer Dank geht auch an Poolsana… denn meine UV-Lampe war nach einem Jahr defekt. Diese wurde mir anstandslos ersetzt. Nein.. ich mache keine Werbung, denn ich bekomme nix dafür… das war nur meine Erfahrung mit TomTuT und Poolsana!

Recommended5 LikesVeröffentlicht in Allgemein, Bau und Planung, Heldenreise

Teile diese Heldentat

WhatsApp
Email
Facebook
LinkedIn

Kommentare

  1. Hallo Dirk,

    Deine Heldenreise ist wirklich ein tolles Geschenk für Poolheld. Es ist schön zu lesen, dass ich Dich inspirieren konnte und Dein “Danke” nehme ich hier super gerne an.
    Die Heldenreise ist aber natürlich Dein persönliches Geschenk an Dich und Deine Familie.
    Du kannst auch ganz klar super stolz auf den Pool sein! Das Endergebnis ist einfach den steinigen Weg der Heldenreise wahrlich wert gewesen!
    Sicher stimmst Du zu bei “Jederzeit wieder!” 😀
    Ich freue mich, wenn wir zwei auch in einem Podcast über Deine Heldenreise sprechen. In einem Dialog kannst Du dann mit mir noch tiefer in die einzelnen Schritte eingehen.

    PS: auch schön ist, wie vor ein paar Tagen auch beim Allround-Harry, Deine positive Erfahrung mit Poolsana. Denn genauso erlebte und erlebe ich das dort auch. Darum kann ich auch hervorragend schlafen, wenn ich öffentlich immer wieder Poolsana empfehle und meine Gutscheincodes anpreise.

    Ganz lieber Gruß
    Thomas aka. TomTuT

Keine weitere Heldentaten vorhanden