Von einem Gedanken, die Idee zum Pool. “Bestway Steel Pro Max 3,66 x1,22m” 

“Es war einmal”, ich glaube so kann ich meine kleine Poolreise beginnen. 

Im Jahr 2022, gegen Ende, hatte ich die Idee mir einen Pool anzuschaffen, um nach anstrengenden Tagen , vielleicht auch nicht so guten Tagen, etwas im Heimischen Garten entspannen zu können. 

Da Ich kein Mensch bin, der einfach drauf los baut, was kauft ohne vorherige Informationen dazu einzuholen, wurde erst einmal geschaut was es was wo gibt. Soweit so gut, also begann ich das “www” durch zu wühlen, nach Informationen, Empfehlungen, Testberichte, Erfahrungen usw., sah mir hunderte Videobeiträge an, lass Berichte, Postings und trat diverse FB Gruppen bei um mich zu Informieren. Der Gedanke eine Pool zu bauen war also geboren. 

Nun ging es darum. Der Platz, Die Technik (Material) und welches Wasser?

  • Was möchte ich überhaupt alles?
  • Was brauche ich? (Technik, Technikraum, Chemie, Zubehör ect.)
  • Wohin soll der Pool gebaut werden?
  • Was möchte ich für Wasser? (normales gechlortes Wasser oder doch ein Salzwasser Pool?) 
  • Was fallen an Kosten an? (Technik, Chemie, Zubehör, Strom und Wasserkosten)

Die Entscheidung viel letztendlich auf ein Aufstellpool, der “Besway Steel Max Pro” sollte es dann werden, natürlich sollte dieser eine gewisse höhe haben, die Größe an sich musste dem Platz angepasst sein. Die Frage war “rund oder “oval”, ich entschied mich für ein runden Pool. Da ideal für den gewählten Platz.  Ich begann über die Wintermonate die Planung und das benötigte Material sowie die benötigte Technik zu erwerben. Ich entschied mich letzendes auch für ein Salzwasserpool was aber auch weitere Gedanken in der Umsetzung mit sich brachte. Alles hat seine Vorteile aber auch ihre Nachteile bei solch einem Pool. Ob es das Material ist, was dann Salzwasserbeständig sein musste oder bei der benötigten Technik. Ist der Pool dafür geeignet? Ich nahm die Herausforderung also an.

  • Baumaterial (Pooluntergrund)
  • Pool – “Bestway Steel Max Pro” 3,66x 1,22m Grau (ca. 10250l 90% gefüllt) inklusive Zubehör wie Leiter, Pumpe, Ein und Auslaufdüsen und Abdeckplane. 
  • Pumpe/ Filter – Bestway Flowclear 5678l/h 
  • Intex Krystal Clear ECO 6220 Chlorinator
  • Filtermaterial (Filterglas)
  • Verrohrung, Anschlüsse ect. 
  • Zubehör (Poolsalz, Skimmer)
  • Chemie ( Alka+, Chlorgranulat, PH Minus/ PH Plus)
  • Wassertester ( Schütteltest, Pool-Lab. 1.0)
  • diverse Reinigungsmittel  
  • Pool Roboter (Bestway Flowclear)
  • Solardusche Steinbach
  • Beleuchtung
  • Wasserfall
  • Solar Wärmematte (für die etwas kühleren Tage)
  • Sonnensegel

Da ich mich umfassend informiert hatte im Vorfeld wurde die Pumpe im Lieferumfang meines Pools nicht genutzt und es wurde gleich eine SFA angeschafft wo im gleichen Zuge die Frage nach meinem Filtermaterial geklärt war. Es sollte zunächst Sand als Filtermaterial   genutzt werden, was ich dann aber im Zuge der Vorbereitungen verworfen habe und mich für Filterglas entschieden habe. Zudem ich mich gleich auf eine größere Einbauvariante für die Intex Ein.- und Auslaufdüsen ( 38mm) entschieden habe und auch ein Skimmer einzubauen.  Nach und nach hatte ich das benötigte Material zusammen und es konnte Frühling werden um mit dem Bau zu beginnen. Natürlich zog dieser sich hier in Oberfranken bis weit in das Jahr 2023 hinein. Doch schließlich habe ich dann Anfang Mai beginnen können.

Zunächst musste ein geeigneter Platz im Garten her und dieser war tatsächlich schnell gefunden. Das Gelände ist aber an dieser Stelle abschüssig. Es musste also viel Erde bewegt werden um eine ebene Fläche zu generieren. Also fing ich erst einmal damit an den höchsten und tiefsten Punkt zu ermitteln. Los ging es mir Knochenhydraulik und Holzausleger. Höhenunterschied über die knapp 4m liegt bei 1cm. Also nicht der rede wert dafür das alles mit Hand und Wasserwaage erstellt worden ist.

Aufmaß genommen und Markiert 
Erst einmal ein Kreuz zwecks Nivellierung ausgestochen. 
Stück für stück wie bei einem Kuchen wurde nun der Untergrund begradigt

Grob Fertig

Weiter ging es mit dem Untergrund.

Es wurden dann die letzten kleineren Unebenheiten mit Sand abgezogen und der Unterbau aufgebaut. Ein Unkrautflies auf die rohe Fläche ausgelegt, Styrodur Platten in der Stärke von 2cm verlegt und verklebt. dann ein dünneres Teichflies und ein dickeres. Natürlich wurden auch unter den Füßen vom Pool Steine als Auflager verbaut. Noch eine Rasenkante aus Kunststoff um den Rand gelegt.




Da ich mich dafür entschieden habe die Technik in den Nahe liegenden Anbau/ Garage/ Abstellraum unterzubringen, mussten zwei Bohrungen her um die Verrohrung von außen nach innen zu verlegen. Dazu ein KG Rohr in die Erde verlegt um dann es Rasenmäher freundlich zu gestalten. Als dies dann soweit fertig war ging es an den Aufbau der Technik im Anbau. 

Innen
Außen
Anschlüsse


Der Aufbau und die Verrohrung ist alles auf D50 ausgelegt worden. Absperrhähne, Schauglas usw. 

Fertig Installierte Technik

Technik soweit aufgebaut und installiert. Nun war es endlich soweit den Pool aufzustellen. Gesagt-getan. Aber schaut selbst.

Aufgebaut
Wasser marsch
Voll

Als nächster Schritt wurde das benötigte Salz in der vorgegebenen Menge dazu dosiert. Die Filtrierung in Betrieb genommen, Entlüften des Systems, die erste Chlorung (Stoßchlorung) noch mit Stabilisator um etwas an Cyanursäure in das Wasser zu bekommen. Erste Messungen wurden gemacht um das Wasser richtig einzustellen. Ein paar Dinge wie Pool- Solardusche von Steinbach kam noch dazu, der Robi, ein paar Ablagen. Alles was das Herz höher schlagen lässt.

   


Skimmer läuft

Nun war alles erst einmal fertig. Noch ein paar Bilder.

 






Beleuchtung durfte auch nicht fehlen

Und bevor dann die erste Erfolgreiche Bade Pool Saison, ohne größere Probleme mit dem Wasser oder der Technik vorbei war, hieß es nun “Einwintern” Wasser etwas ablassen, Reinigen, Winterverschlüsse montieren, Technik Frostsicher Verstauen, zuvor natürlich alles gereinigt.  Eine Vorab Planung für das Sonnendeck gab es aber vorher noch. ^^ Aber in der ersten Saison noch nicht umgesetzt. Diese folgt aber dann und werde Berichten.  


Donnerkuppel aber GUT

Nun hoffe ich , euch hier zunächst meine kleine erste Pool Heldentat vorstellen zu können. Habt Spaß am lesen und Bilder schauen. In der kommenden Saison steht ein großes Technisches Update an, lasst euch überraschen.

Wie gesagt möchte ich meiner Technik ein Upgrade verpassen,  folgende Technik ist nun schon eingezogen und wartet auf sein Einbau. 

* Durchflussmesser für Salzwasser, Aquaforte Frequenzumrichter,  UV-C Entkeimung, SFA plus Speck Pumpe PP7 und ein Flow Switch Plus Stömungswächter, Poolsana Wärmepumpe inkl. WLAN Modul 6kw.*







Irgendwann kommt noch die Bayrol Automatic Salt AS5 Salzelektrolyse Anlage dazu.

Einiges Material wird im laufe noch Eingekauft. Und dann kann es losgehen. Umbau der Technik folgt.

Grüße Marcel

Recommended3 LikesVeröffentlicht in Allgemein, Bau und Planung, Heldenreise, Poolabdeckung, Poolheizung, Poolroboter, Technik, Wasserpflege, Winter

Teile diese Heldentat

WhatsApp
Email
Facebook
LinkedIn

Kommentare

Oliver

Einfach mal angefangen 

Ich war mal im Baumarkt, also mein Lieblingsmarkt und da habe ich einen Quickup Pool entdeckt. 7000 Ltr Wasser, mit Pumpe und Filter für 75€,

Lesen »
Christian

Vom Anfang bis zum Ende: Mein Pool

Inhalt:  Wir brauchen einen Pool Das Becken und der Transport Es werde Licht Die Technik Pool und das Drumherum Eine Überdachung kam im September 2021

Lesen »
Keine weitere Heldentaten vorhanden