Stahlwand Pool Achtform 6,5×4,2 Meter

2020 – Corona stand vor der Tür. Ob die Schwimmbäder öffnen wussten wir nicht. Da gab es beim Discounter einen Aufstellpool (Durchmesser 3,6 Meter und 86cm hoch) im Angebot. Kurzerhand gekauft und aufgebaut, ohne jegliche Ahnung wie es funktioniert.  Dieser hat dann bis letzten Sommer durchgehalten und ist nun definitiv zu klein. Hat aber alles funktiniert. 

Also Begann ich um die Weihnachten 2022 mit meiner Recherche. Was können wir uns leisten und vor allem was wollen wir? Eine Betonplatte geht aufgrund der Gegebenheiten nicht. Auch einen Bagger bekomme ich nicht in Garten.

Nach langem suchen wurde ich auf AchtformPools aufmerksam. Diese werden durch einen Stahlträger in der Mitte (muss im Boden eingelassen werden) stabilisiert. Der Hersteller empfiehlt eine Betonplatte, jedoch geht auch ein verdichteter Boden mit gewissem Aufbau.

Nach etwas suchen und vergleichen haben wir dann Online einen Pool im Januar 2023 bestellt. Stahlwandpool 6,5×4,2×1,2 Meter als Achtform.

Die Lieferung erfolgt prompt und da es ein Set war, war alles dabei. Filteranlage, Filtersand, Solarfolie, Abdeckplane, Bodenschutzplane, Leiter, Reinigungsset und Reinigungsmittel. 

Während der kalten Tage plante ich dann die einzelnen Schritte und was benötigt wird.

  1.  Grasnarbe entfernen
  2.  Bodenfläche entsprechend vorbereiten ( 6,9 Meter x 4,6 Meter) 
  3.  Bodenaufbau mit Unkrautvlies, Kies, XPS und Teichvlies

Was wird alles benötigt (fehlt bestimmt immer was):

  1. Stahlwandpool
  2. UV C Lampe + Bypass
  3. Technik (Technikwand im Gartenhaus) + OSBPlatten 18mm + 38x38mm Pfosten
  4. PVC 50 mm Rohre + Schellen um diese an der Wand zu befestigen
  5. PVC 50 mm Poolschlauch + Tangit Kleber und Reiniger
  6. PVC 50 mm Winkel, Muffen, Kugelhähne, Halter
  7. 1cbm Feinsplitt + T-Profil 3 Meter zum abziehen
  8. 30qm XPS Platten (Druckeigenschaft 3 Tonnen/m²)
  9. 160 er KG Rohr 2 Meter + KG Rohr Winkel 45 Grad + Winkel 35 Grad + Deckel
  10. Revisionsschacht für Schlauchleitung mit Ablassventil der Leitungen
  11. Erdkabel 50 Meter
  12. Unterverteilung mit RCD (FI) + 16 A einzel Automaten für die Steckdosen
  13. Doppelsteckdosen IP 65
  14. Smart Home – Shelly Aktoren Messung Verbrauch
  15. Inverter WärmePumpe + Bypass
  16. Aufroller für Solarfolie
  17. Hohlkehle aufüllen (Innen im Pool)

Beginn 06. März 2023

Als erstes habe ich die Gradnarbe entfernt. Den Platz wo vorher der alte Pool stand musste nur dem Niveau des neuen Pools angepasst werden. Die Erde konnte ich glücklicherweise hinterm Haus auf einer Fläche lagern. Alles von Hand und einer Schubkarre.



Als nächstes habe ich in der Mitte den Graben für den Stahlträger ausgegraben und mittels Richtschnur die Oberkante vom fertigen Boden festgelegt. 


April: 06.04.2023

Dann habe ich den Stahlträger inkl. der seitlichen Stützen zusammen gebaucht und grob ausgerichtet. Anschließend habe ich zusammen mit meinem Schwiegervater begonnen (von Hand) den Träger einzubetonieren. Erstmal nur bis zu Grabenhöhe und später wenn der Kies und XPS Platten liegen fülle ich auf.



Zeitgleich habe ich das Erdkabel seitlich am Pool in der Erde mittels schmalen Graben eingegraben und von der Außensteckdose zum Gartenhaus geführt. 

An der Poolaußenseite habe ich einen Revisionsschacht gesetzt. Hier werden die Entleerungsventile der Leitungen liegen, sowie die beiden Kugelhähne für Zu- und Ablauf des Pools. 

Dann musst ein geeigneter Platz für die Wärmepumpe gefunden werden. Zum Glück war seitlich hinterm Gartenhaus noch Platz. Als Fundament dienen 2 Wandboardsteine mit dem Maßen 1000x250x50. Diese liegen auf einem in Waage abgezogenen Splittbett. Waren noch übrig von einem anderem Projekt.



Das 160er KG Rohr wurde so vergraben, das es vom Gerätehaus bis zum Revisionsschacht führt. Hier werden später die Zu-und Ableitung drinnen liegen. (Wollte ich so haben, damit keine Schläuche im Garten rum liegen)



An einem regnerischen Sonntag machte ich mich an die Technikwand im Geräte Haus. Hierzu habe ich eine OSB Platte mittels 2 Pfosten errichtet.


Die Unterverteilung habe ich mit einem RCD und 4x 16A Automaten ausgestattet. Die 2 Doppelsteckdosen IP65 wurden an der Wand montiert. Je eine Doppelsteckdose pro Automat. Die Doppelsteckdosen werden in das vorhandene SmartHome (OpenHab) integriert. Hierzu habe ich von Shelly 1 Pro Aktoren in Verteilerdosen dazwischen verklemmt. Gleichzeitig habe ich nun die Möglichkeit die Aktoren als Zeit Schaltuhr zu nutzen. 

Installation UV C Lampe + Bypass

Das Video von TomTuT hat mir sehr geholfen – Danke dafür. Die Installation war recht einfach. Den Bypass habe ich mit 3 Kugelhähnen sowie 50mm PVC Rohr verbaut. 


Stand 16.04.2023 weitere Bilder und Beschreibung folgen. 

Es ging die letzten Tage Schlag auf Schlag. Unkrautvlies, 1cbm Kies und die XPS Platten verlegen und verkleben. 




Dann habe ich die Inverter WärmePumpe bereits aufgestellt und mit dem Rohrsystem verbunden.



Recommended3 LikesVeröffentlicht in Allgemein, Heldenreise, Poolheizung, Technik

Teile diese Heldentat

WhatsApp
Email
Facebook
LinkedIn

Kommentare

Keine weitere Heldentaten vorhanden