Lay-Z-Spa aufrüsten 

So beginnt 2021 die Poolhelden Reise. Wir wollten einfach einen kleinen gemütlichen Whirlpool haben und haben uns für einen aufblasbaren Lay-Z-Spa Honolulu entschieden. Im Frühjahr 2021 dann zugelegt. 

Filterpumpe, Heizung (2KW), Sprudler und Bedienteil mit integriert. Standort unterm Terrassendach, auf einer Pflasterfläche (mit Gefälle zum Ablauf hin -> später mehr dazu) soweit erstmal alles OK. Unterlegt mit 2cm Sportmosaikplatten als Schutzisolierung und weicher Untergrund.

Nun kam natürlich die Poolpflege. Beinahe täglich mit Tabletten (Farbumschlag) und dort mit Messstreifen die Werte des Wassers messen. Den Papierfilter täglich reinigen und eingetragenen Schutz aus dem Pool holen. 

Kurzum das muss  geändert werden, denn beim Whirlpool änderte sich der Ph Wert ständig (ca. 2 Tage) nach oben und ich wollte nicht der Chemie-Sklave des Pool‘s sein. Ebenso das tägliche Ausspülen der Filterkartusche zu aufwendig. Dass Poolpflege ein Aufwand ist war vollkommen klar, aber es muss sich in Grenzen halten. 

Die erste Verbesserung war das schwimmende Poolmessgerät Blueriiot.   

https://www.bauhaus.info/wasseraufbereitung/fluidra-blue-connect-wasser-analysegeraet/p/26487186

 Damit konnte ich erstmal die Wasserwerte problemlos erfassen und die Chemie recht einfach zumischen. Die Anzeige war über Bluetooth auf dem Handy.

Zur Desinfektion hatte ich mir als erstes ein komplett Packet mit Brom und Pflegemittel in flüssiger Form, außerdem noch Messtabletten empfehlen lassen. Brom sollte keinen unangenehmen Geruch haben (wie Chlor) und angenehmer zur Haut sein bei gleicher Desinfektionswirkung 🤔 Die Mittel waren flüssig und in 2 Behältern untergebracht. 

Soweit so gut ❓ Der Pool war gefüllt, der Ph Wert stimmte -> die Mittel nach Anleitung in der Menge runtergerechnet, auf 800 Liter Wasser, und rein damit. 

Die Redox Anzeige (bzw. die Tabletten Messung) kam nie auf den Wert der vorgegeben war. Trotz nachdosieren es funktionierte wirklich nicht. Das Wasser war nie richtig klar und ohne Zusatz von Algezid wurde es sehr schnell stark trübe. Also in der ersten Saison 5x Wasserwechsel. Kein zufriedenstellendes Ergebnis. Das positive dran war der angenehme Geruch. 

Mein Fazit: wenn die Mittel Leer sind, dann umsteigen auf Chlor —> war die richtige Entscheidung ‼️     Pool war klar und das Wasser dieses Jahr nur einmal gewechselt.

Als nächstes machte ich mir Gedanken über die Filterung. Die ständige reinigen der Papierkartusche war recht nervig, auch die Reinigungsleistung war nach meinem Gefühl nicht optimal. 

Ergebnis: Eine Sandfilteranlage muss her‼️ 

Doch erstmal die gesamte Anlage planen:

1. SFA mit Filterballs und mit Schaltuhr sowie Drehzahl regelbarer Pumpe für den Pool da der ja nicht so groß ist 😉

https://www.pooltotal.com/Sandfilter-BRILLANT-300-AquaPlus-4-MultiFlow-Energy-Saver

2. Einbeziehen der Pool Entleerung in den Poolkreislauf (auch zum Entleeren)

3. mit Wärmepumpe 7,2 KW wegen der Kosten für den Strom und der Heizdauer (mit 2 KW Durchlauferhitzer fast 5-6 Std. für 37 Grad). 

https://www.pooltotal.com/AquaForte-Full-Inverter-Waermepumpe-inkl-Wi-Fi

4. UV-Desinfektion (bereits vorhanden)

https://www.poolsana.de/poolsana-uv-c-entkeimungsgeraet-profi-75w-edelstahliPOOLSANA Link
Sparen mit Gutscheincode: TomTuT10

5. Automatische Ph und Chlor Dosierung

https://www.bayrol.de/produkte/automatische-wasserpflege/automatic-cl-ph

6. Durchflussmengenanzeige

7. Technik mit PCV Rohren in 50mm Durchmesser und verklebt. 

9. Abzweig für Solar Panelen vorsehen

10. Meine Idee 💡: Den Poolkreislauf umschaltbar auf einen Aussenpool (nicht über 20 m3) zum benutzen der ganzen Technik automatisch und abwechselnd für beide Pool’s. (eventuell Automatische 3 Wegeventile —> aber teure Lösung) 

Hier der Plan nach den eigenen Vorstellungen und nun PVC-Material bestellen 

Recommended2 LikesVeröffentlicht in Allgemein

Teile diese Heldentat

WhatsApp
Email
Facebook
LinkedIn

Kommentare