Lay-Z-Spa aufrüsten 

So beginnt 2021 die Poolhelden Reise. Wir wollten einfach einen kleinen gemütlichen Whirlpool haben und haben uns für einen aufblasbaren Lay-Z-Spa Honolulu entschieden. Im Frühjahr 2021 dann zugelegt. 

Filterpumpe, Heizung (2KW), Sprudler und Bedienteil mit integriert. Standort unterm Terrassendach, auf einer Pflasterfläche (mit Gefälle zum Ablauf hin -> später mehr dazu) soweit erstmal alles OK. Unterlegt mit 2cm Sportmosaikplatten als Schutzisolierung und weicher Untergrund.

Nun kam natürlich die Poolpflege. Beinahe täglich mit Tabletten (Farbumschlag) und dort mit Messstreifen die Werte des Wassers messen. Den Papierfilter täglich reinigen und eingetragenen Schutz aus dem Pool holen. 

Kurzum das muss  geändert werden, denn beim Whirlpool änderte sich der Ph Wert ständig (ca. 2 Tage) nach oben und ich wollte nicht der Chemie-Sklave des Pool‘s sein. Ebenso das tägliche Ausspülen der Filterkartusche zu aufwendig. Dass Poolpflege ein Aufwand ist war vollkommen klar, aber es muss sich in Grenzen halten. 

Die erste Verbesserung war das schwimmende Poolmessgerät Blueriiot.   

https://www.bauhaus.info/wasseraufbereitung/fluidra-blue-connect-wasser-analysegeraet/p/26487186

 Damit konnte ich erstmal die Wasserwerte problemlos erfassen und die Chemie recht einfach zumischen. Die Anzeige war über Bluetooth auf dem Handy.

Zur Desinfektion hatte ich mir als erstes ein komplett Packet mit Brom und Pflegemittel in flüssiger Form, außerdem noch Messtabletten empfehlen lassen. Brom sollte keinen unangenehmen Geruch haben (wie Chlor) und angenehmer zur Haut sein bei gleicher Desinfektionswirkung 🤔 Die Mittel waren flüssig und in 2 Behältern untergebracht. 

Soweit so gut ❓ Der Pool war gefüllt, der Ph Wert stimmte -> die Mittel nach Anleitung in der Menge runtergerechnet, auf 800 Liter Wasser, und rein damit. 

Die Redox Anzeige (bzw. die Tabletten Messung) kam nie auf den Wert der vorgegeben war. Trotz nachdosieren es funktionierte wirklich nicht. Das Wasser war nie richtig klar und ohne Zusatz von Algezid wurde es sehr schnell stark trübe. Also in der ersten Saison 5x Wasserwechsel. Kein zufriedenstellendes Ergebnis. Das positive dran war der angenehme Geruch. 

Mein Fazit: wenn die Mittel Leer sind, dann umsteigen auf Chlor —> war die richtige Entscheidung ‼️     

Pool war klar und das Wasser dieses Jahr nur einmal gewechselt.

Als nächstes machte ich mir Gedanken über die Filterung. Die ständige reinigen der Papierkartusche war recht nervig, auch die Reinigungsleistung war nach meinem Gefühl nicht optimal. 

Ergebnis: Eine Sandfilteranlage muss her‼️ 

Doch erstmal die gesamte Anlage planen:

1. SFA mit Filterballs und mit Schaltuhr sowie Drehzahl regelbarer Pumpe für den Pool da der ja nicht so groß ist 😉

https://www.pooltotal.com/Sandfilter-BRILLANT-300-AquaPlus-4-MultiFlow-Energy-Saver

2. Einbeziehen der Pool Entleerung in den Poolkreislauf (auch zum Entleeren)

3. mit Wärmepumpe 7,2 KW wegen der Kosten für den Strom und der Heizdauer (mit 2 KW Durchlauferhitzer fast 5-6 Std. für 37 Grad). 

https://www.pooltotal.com/AquaForte-Full-Inverter-Waermepumpe-inkl-Wi-Fi

4. UV-Desinfektion (bereits vorhanden)

https://www.poolsana.de/poolsana-uv-c-entkeimungsgeraet-profi-75w-edelstahliPOOLSANA Link
Sparen mit Gutschein: TomTuT20 & TomTuT50
iPOOLSANA Link
Sparen mit Gutschein: TomTuT20 & TomTuT50
iPOOLSANA Link
Sparen mit Gutschein: TomTuT20 & TomTuT50
iPOOLSANA Link
Sparen mit Gutschein: TomTuT20 & TomTuT50

5. Automatische Ph und Chlor Dosierung (bestellt zum Winterpreis 1080€)

https://www.bayrol.de/produkte/automatische-wasserpflege/automatic-cl-ph

6. Durchflussmengenanzeige

7. Technik mit PCV Rohren in 50mm Durchmesser und verklebt. 

9. Abzweig für Solar Panelen vorsehen

10. Meine Idee 💡: Den Poolkreislauf umschaltbar auf einen Aussenpool (nicht über 20 m3) zum nutzen der ganzen Technik automatisch und abwechselnd für beide Pool’s. (eventuell Automatische 3 Wegeventile —> aber teure Lösung) 

Hier der Plan nach den eigenen Vorstellungen und nun PVC-Material bestellen 

Vorarbeiten für die Terrasse –>Das musste vorher fertig werden


Umbau des Pool Standorts

Nach dem der Pool im Herbst ins warme Winterquartier umgezogen ist, war die Fläche frei für den Umbau der Stellfläche. Zuerst wurde das Untergestell der Wandverkleidung aus Holz angebracht. Die Konstruktion war etwas aufwendig, da ich es nicht an der Wald befestigen durfte (Nachbarswand) Hier habe ich einen Rahmen an die Dachkonstruktion, an die Seitenwände und den Boden (Mit 1cm Antirutschgummi auf Abstand) geschraubt/gedübelt. Dabei entdeckt man auch die schiefe/krumme Wand des Nachbarn. 

   

Dann war die Unterkonstruktion für Boden an der Reihe. Hier war das Problem, dass durch den Wasserablauf in der Mitte der Fläche, ein Gefälle von ca. 3% angelegt war und dadurch der Pool schief stand. Also alles in eine Ebene verwandeln. Mit dem Laser die Stelzlager sauber ausrichten und die Aluvierkantstangen anbringen. Hier habe ich einen engeren Abstand gewählt, da es doch ca. 800 Kg Poolgewicht sind. 

Der Rahmen steht, die Längsstreben sind eingebaut und nun die Querverstrebungen rein.

Ca. 450 Nieten später fertig mit der Unterkonstruktion. (ca. 1500 Nieten gesamt mit Terrasse) 

Und jetzt 

„WINTERPAUSE“

Nach dem Winter wird die Wand mit Bambuswandfassadenbrettern verkleidet. Der Boden mit stabverleimten Bambus Terrassendielen. Beides von https://www.kul-bamboo.com/ 

Mit diesem Bambus-Handel war ich persönlich sehr zufrieden. Die Mitarbeiter sind sehr hilfsbereit bei der Planung und auch bei der Lieferung mit Spedition war alles sauber verpackt und ohne Beschädigungen angekommen. Da war die Handentladung zu zweit leicht zu bewältigen. Und nicht vergessen es gibt Dielen-Längen bis 4,88m !!

Die Stelzlager sind von https://www.my-harry.de/ bezogen. Auch hier gute Unterstützung  bei der Planung und bei Fragen.

Bei diesen beiden werde ich persönlich, bei weiterem Bedarf wieder bestellen, weil es einfach sehr gut funktioniert hat und der Preis war OK.

So weiter geht es mit Vorbereitung: Werkzeug für den Aufbau der Pooltechnik !

● Perfekter Sanitär-Helfer: alle gängigen Hausabwasserrohre aus Kunststoff bis Ø 50 mm in einem Schritt bequem schneiden und anfasen

● Werkzeuglos wechselbare Wendeklinge aus hochwertigem Kugellagerstahl

● Glatter Schnitt: kein Nachstellen, kein Entgraten, verminderte Gefahr von Verstopfungen oder Schädigung der Dichtung

● Schneidet HT- und viele andere Kunststoffrohre mit Ø 32, 40 oder 50mm und Wandstärken bis 2,4 mm

● Optimale Rohrführung und leichtes Schneiden durch gleitgelagerte und selbsteinstellende Rollen

● Leichtes Positionieren durch freien Blick auf die Trennstelle

● Abgefederte Schneidklinge: kein lästiges Nachstellen während des Schneidens nötig

● Wendeklinge mit Doppelschneide zum Wenden bei Verschleiß; Klinge werkzeuglos wechselbar

● Nach- oder Feinschnitt ab ca. 10 mm Abschnittlänge möglich

● Werkzeugkorpus aus Glasfaser verstärktem Kunststoff 

Ich habe es bereits getestet und bin begeistert. Bisher habe ich die Rohre mit der Kappsäge geschnitten immer mit der Nacharbeit des Anphasens und Entgratens. Hier ist dies alles auf einmal erledigt.

Der Preis ca. 40€ im Internet


Recommended1 LikeVeröffentlicht in Allgemein, Heldenreise, Technik, Wasserpflege, Winter

Teile diese Heldentat

WhatsApp
Email
Facebook
LinkedIn

Kommentare

Keine weitere Heldentaten vorhanden