Aus Klein mach Groß

Mitte letzten Jahres kam die Idee auf anstelle eines kleinen Intex-Pools für unsere Tochter, einen Stahlwand-Aufstellpool (3,50 x 1,20) in den Garten zu stellen. 

Um ehrlich zu sein, ich habe es komplett unterschätzt! 

Nach der Erstellung einer kurzen Skizze auf einem kleinen Stück Papier ging es los … unser Grundstück ist leicht Abfallend und daher musste ich erstmal Erdreich abtragen – es war eine Menge. Unterschätzung Teil #1 …

Um die Motivation nach den Erdarbeiten hochzuhalten, haben wir uns ein Super-Sommer-Sonder-Angebot bei Poolsana gekauft. Der Lieferumfang erschien mir vollständig, so dass ich im Nachgang keinerlei oder nur wenig Investitionen tätigen muss. Unterschätzung Teil #2 …

Der Dusch- und Eingangsbereich (inkl. Sichtschutz usw. war relativ schnell geplant und die Umsetzung verlief ziemlich einfach – war über Tage ein gern gesehener Gast bei toom, Baywa und OBI. Die Menge an Betonestrich, Granitsteine und Naturplatten habe ich nicht mehr gezählt. Unterschätzung Teil #3 …

Nun war es endlich Winter und der Außenbereich war für einen unkomplizierten Aufbau im kommenden Frühjahr vorbereitet. Unterschätzung Teil #4 …

Während des Winters habe ich mich um den Aufbau des Technikschrank gekümmert und unzählige TomTuT Videos angesehen – es wurde April und es ging los. Nach dem Verdichten des Bodens hat mir mein Gala-Nachbar eine riesige Menge an Edelsplitt in die Einfahrt gekippt. Einfahren, Ausrichten, Abziehen und es konnte losgehen. Das Wetter war perfekt für das Verlegen der ConZero Platten geeignet (… habe ich gedacht) – als nach einer Stunde die Wolkendecke aufbrach und die Sonne auf meine Baustelle krachte, musste die gesamte Familie ran! Unterschätzung Teil #5 …

Letztendlich haben wir es dann doch hinbekommen – Wasser war drin, die Folie nahezu faltenfrei verlegt und die Düse und der Skimmer waren montiert. Mein Entschluss im ersten Jahr die Schwimmschläuche zum Anschluss zu verwenden, habe ich ziemlich schnell bereut – die Dinger dicht zu bekommen war eine echte Herausforderung (trotz Kauf der Profilschellen usw.). Unterschätzung Teil #6 …

Unser Pool steht nun einen Monat und die Kinder sind begeistert. Die Poolpflege ist derzeit mein Hobby und ich investiere gefühlt jede Woche – Akkupoolsauger, Duschbereich, Deko usw. Ich bin noch nicht am Ende der Reise und habe noch einiges zu tun – werde berichten …

Recommended1 LikeVeröffentlicht in Heldenreise

Teile diese Heldentat

WhatsApp
Email
Facebook
LinkedIn

Kommentare

  1. Ach Stefan,

    was tut man nicht alles für die Kinder. Da wird sogar der alte Vater zum Poolboy…
    Ja leider ist das mit dem unterschätzen, gerade wenn man viel selber machen möchte/muss, so eine Sache. Da fehlt einfach die Erfahrung und auch teilweise das Knowhow um diese arbeiten alle richtig bewerten zu können.
    Aber das ist alles keine Schande, denn der Weg ist das Ziel und du hast dir da ein super Naherholungsgebiet für deine Familie und dich geschaffen, und darauf kannst du stolz sein.

    LG
    Ronny

Dirk Nennen

Poolheizung die Zweite

Hallo Poolverrückte. Wie auch schon in unserer Heldentat zur Poolabdeckung angekündigt, kommt hier noch eine kleine Story zu unserer Pool-Solar-Heizung. Da wir für den Bau

Lesen »
Keine weitere Heldentaten vorhanden