Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Kurz vor dem Aushub – Offene Fragen

    Posted by Marc S on 18. April 2022 um 0:50

    Hey zusammen. Schön das es hier das Forum jetzt gibt. Trotzdem Video schauen oder belesen im Internet sind immer noch kleine Restfragen offen bzw. auch Angst, was falsch zu machen.

    In 2 Wochen kommt der Bagger zum Loch ausheben.

    Es wird ein Ovalpool von Poolsana

    4,90x3x 1.50 im Set mit der selbstansaugenden Speck Pumpe und einem Alu Handlauf.

    Der Pool lag zwar jetzt schon 1 Jahr im Keller da letztes Jahr was dazwischen gekommene war, aber denke das macht dem Pool nichts. Ich habe extra alles verpackt gelassen.

    Ich will diesen Komplett einlassen in der Erde

    1. Standort Pumpe / Technik mit einer Stelle zum entleeren.

    Normal wollte ich die Rohre an der Bodenplatte entlang legen durch die Erde 3 Meter und dann 2 Meter hoch in eine Hütte wo man Platz hat um alles aufzubauen. dann lese ich aber immer wieder, man sollte an der untersten Stelle Ventile zum Wasser ablassen einbauen. Das wäre aber ja bei meiner Planung nicht möglich. (Noch kann ich ja umplanen) aber muss es denn sein ? oder was habe ich dann für Nachteile wenn ich keine Entleerung Rohr habe ?

    2. wenn die Rohre alle verklebt werden , natürlich habe ich mir die Videos schon angesehen, aber dann kommt ja Erde und Magerbeton dadrauf, woher weiß ich denn, das dann nachher auch alles dicht ist ? Immerhin ist es ja vergraben, bis mal die ganze Pooltechnik mal läuft

    3. damit der Pool warm bleibt am besten Styropoor Dämmung nicht nur an den Wänden sondern 2cm komplett außen rum ?

    Für den Boden war von Poolsana die 500g Glied Folie dabei die ich auf den Boden legen würde


    4. ich wollte den Alu Handlauf dann oben raus gucken lassen und von außen dann Holz Stück für Stück zu schneiden und mit etwas Platz seitlich an den Handlauf bündig verlegen ? Da kann ich denke nicht viel mit falsch machen .. so könnte ich ja auch diverse Folien noch spannen über das rundherum 1,5 Meter laufende Holzsteg am Pool

    Vielleicht hat da ja jemand schon Erfahrungen gemacht und man mir da noch weiter helfen

    Gruß marc

    Marc S hat geantwortet 7 months aktiv. 5 Poolhelden · 8 Antworten
  • 8 Antworten
  • Jan

    Mitglied
    19. April 2022 um 7:40

    Hi Marc!
    Falls ich dich richtig verstanden habe:
    1. Ventil zum Wasser ablassen? Also ich habe eine extra Düse im unteren Bereich gesetzt um das Wasser besser umwälzen zu können und ich nutze das im Winter um den größten Teil bereits abzulassen. Meinst du sowas? Ansonsten wäre das Schlimmste was passieren kann das du das mit einer Tauchpumpe machst.

    2. Da hatte ich auch Bedenken und habe alles frei gelassen so gut es ging. Ich hätte es in deinem Fall noch in KG Rohre gelegt. Ansonsten bleibt das Risiko denke ich. War auch der Grund warum ich keinen Bodenablass genommen habe. Ich bin da wohl zu ängstlich…

    3. Ich habe komplett mit 2cm Styrodur (+ 20cm Magerbeton) eingekleidet. Fließfolie wie bei dir. Der Pool verliert die Wärme fast komplett über die Oberfläche. Dort kannst du viel mehr erreichen als Außen mit Dämmung.

    4. So hätte ich es auch gemacht (mein Pool steht aber 40cm raus). Sollte kein Problem sein.

    Nur Mut und frag wenn noch was ist! Ich bin mir sicher die anderen Poolhelden haben noch hilfreiche Tipps.

    Gruß Jan

    • Jan

      Mitglied
      21. April 2022 um 7:51

      @thorsten

      Hatte aus Versehen auf meinen eigenen Post geantwortet aber finde keine Option diese Antwort zu löschen. Geht das nicht?

      Gruß

      Jan

  • Marc S

    Mitglied
    20. April 2022 um 17:35

    Moin Jan.

    Danke für deine Antwort und das du dir Zeit genommen hast.

    Zu1. Ne ich meine net am Pool sondern in den Leitungen. Ich lese immer das die Rohre was zum entleeren brauchen (Winter etc) das wäre aber ja net möglich wenn die Pumpe höher steht.

    Zum Thema Bodenablauf gebe ich dir recht, da habe ich auch Angst und lasse diesen Glaube weg.

    Hat es einen Grund warum dein Pool 40cm raus schaut ? Wie sieht es denn mit einer Abdeckung aus ? Ist ja gewiss nicht so einfach als wenn er komplett eben ist ?

    • Jan

      Mitglied
      21. April 2022 um 7:53

      Hi Marc.
      Ah ok. Doch falsch verstanden 😁. Da hatte ich auch keine richtige Lösung für da die besagte zusätzliche Düse tiefer als die Pumpe lag. Bei mir sind es aber „nur“ 80cm und die habe ich mit einem kleinen Schacht am Rohr freigelassen. Ich schraube es dann einfach am Kugelhahn ab und lasse das Restwasser versickern. Den Kugelhahn im Winter übrigens auf 45 Grad stellen damit keine Wasserreste dort verbleiben.

      Die Höhe des Pools (Auszug aus meiner „Heldentat“):

      Ein Freund hat einen ebenerdigen Pool und fischt jedes Frühjahr mehrere Mäuse raus. Irgendwie kommen die da doch immer wieder rein. Auch das versehentliche stolpern in den Pool wollte ich so vermeiden. Die Kleine war bei der Planung noch Nichtschwimmer. Natürlich kein Zaunersatz aber immerhin. Auch vor auf der Erde umher fliegendem Dreck war das Wasser so besser geschützt. So zumindest mein Gedanke.

      Außerdem hatte ich, wie Steffen, Probleme mit dem Untergrund. Trotz Bagger. Ab 1m Bodentiefe (Bodenplatte etc. einrechnen) hätte ich größere Geräte gebraucht.

      Ich hatte keine Probleme mit einer Abdeckung aufgrund der Poolhöhe. Lässt sich gut befestigen. Mein Fehler war eher direkt am Pool einen Technikschacht zu setzen. Dadurch komme ich zwar super an alle Rohre aber die Abdeckung kann ich nicht mehr rundherum festziehen weil der Schacht im Weg ist🤦‍♂️. Naja. Auch dafür fand sich eine Lösung aber ich würde es im nächsten Leben anders machen 😆

      Gruß

      Jan

  • Steffen

    Mitglied
    20. April 2022 um 18:18

    Hey Marc,

    Entleeren der Leitungen:

    Den Pool kannst du, wie Jan schrieb, auch über eine Tauchpumpe entleerern. Du musst aber einen ausreichenden Wasserspiegel haben, damit der Erddruck die Wände nicht eindrückt.

    Und: Alle Leitungen die im frostgefährdeten Bereich liegen (bis 1m Tiefe???) müssen im Winter leer sein. Ggf hilft da ein sogenanntes Ausblasset – kenne ich aber nicht aus eigener Erfahrung.

    Pool komplett einlassen oder rausstehen lassen:

    Da gibt es die unterschiedlichen persönlichen Vorlieben –

    Kann mit Baurecht zu tun haben, kann am Untergrund liegen, manche wollen’s optisch eben.

    Meiner steht 80cm raus. Erstens wegen dem Felsboden, zweitens weil ich denke dass dann weniger Dreck rein weht … das ist meine Denkweise 🙂

  • Jonas

    Mitglied
    20. April 2022 um 19:00

    Hallo zusammen,

    die Punkte wurden ja im Prinzip schon alle beantwortet, ich greif drei davon nochmal kurz ergänzend auf 🙂

    1) Beim Thema Entleerungsventil geht es nicht darum, den ganzen Pool damit abzulassen, sondern lediglich das Wasser, welches in den Leitungen steht, damit dieses nicht gefriert im Winter (wie Steffen schon angemerkt hat). Wie man das macht ist letztendlich egal. Die einfachste Variante ist eben meist, die Verrohrung mit Gefälle zu verlegen und dann am tiefsten Punkt ein solches Ventil anzubringen. Wenn deine Sandfilteranlage der tiefste Punkte im System ist, kannst du auch diese zum Entleeren der Rohre nutzen, nur falls nicht, dann macht ein Entleerungsventil eben meist Sinn. Aber auf irgendeine Art sollten die Rohre schon vor dem Winter entleert werden, damit kein Wasser darin verbleibt. 🙂

    2) Um zu Verhindern, dass Undichtigkeiten entstehen, hilft es auch vorbeugend nicht die gesamte Hinterfüllung auf einmal hineinzukippen, und zum Beispiel mit etwas Sand vorher die Rohre abzupuffern. (Wenn das Rohr in der Luft schwebt, und dann die Hinterfüllung mit Schwung drauf gekippt wird, besteht natürlich eine leichte Gefahr dass etwas beschädigt und dann in Folge eventuell undicht wird)

    3) Beim Ovalpool ist 2 cm Styropor ohnehin empfehlenswert, der Hintergrund ist aber weniger die Isolierung, als vielmehr, um die Stahlwand zu schützen, bzw. um an der Längsseite das Bodenprofil auszugleichen (siehe auch diesen Beitrag: https://poolheld.de/heldenwissen/frage/stuetzwand/) Bei Pools geschieht 80% des Wärmeverlustes grundsätzlich nach oben weg und weniger zur Seite. D.h. die Dämmung ist bestenfalls ein netter Nebeneffekt der Styrodur-Hinterpufferung, welcher aber in der Praxis wohl kaum spürbar sein wird. 🙂

    Hoffe ich konnte bisschen helfen. Viele Grüße und viel Erfolg bei deinem Projekt!

    Jonas

    Stützwand

  • Mario

    Mitglied
    21. April 2022 um 22:24

    Hi … bezüglich entleeren der Rohre beim Einwintern. Ich nutze eine Gebläse, das stammte mal aus einem Wagner Farbsprühgerät. Das Funktioniert echt super, beim Entleeren der Leitug vom Skimmer hat man für einen kleinen Moment einen schönen Gysier 😉

    Spaß …

    Ich war echt überrascht wie Gut das funktioniert. Thomas zeigt und erklärt in seinem Video zum Einwintern, dass er einen Nass-Trockensauger verwendet.

    Oh … Thomas bläst die Leitungen mit seinem Sauger ( der auch Blasen kann) frei. Ob Saugen oder Blasen … Hauptsache die Rohre sind frei.

    Das funktioniert natürlich aber nur bei Leitungen, die im Pool oberhalb der abgesenkten Wasseroberfläche sind, klassisch Skimmer und Einströmdüse. Hat man im unteren Bereich noch Ab- oder Zugänge wird es zwingend notwendig Absperrhähne einzuplanen. Die haben meist zwei Schraubanschlüsse. Den zur Technik kann man lösen und dann auch freisaugen oder freiblasen. Hier die Fostgrenze beachten, der Hahn sollte 1m unter dem Boden sein.

    Gruß Mario

  • Marc S

    Mitglied
    1. Mai 2022 um 9:09

    Hallo nochmal zusammen.

    Also ich habe zwei Fotos angehangen. Einmal eins, so wie mein mich jetzt für den oval Pool ist und eins um besser zu verstehen was ich meine.

    Durch die zwei orangenen Rohre kommen meine zu und Ableitungen von der Pumpe zum Pool. Der Technikraum steht hinter der Mauer 2m Lx 1×1.

    Jetzt sind die Rohre ja was höher geraten , jetzt habe ich überlege damit ich beim einwintern das Wasser in den Leitungen schön leer laufen lassen kann die nicht am Boden zu verlegen sondern quasi so auf der Höhe mit was Gefälle, dass die einwandfrei in die 2 Orangen Rohre rein laufen.

    Oder ist es einen muss am Pool die am Boden her so zu legen ? Nein oder ?

    Wäre doch so möglich wie meine Skizze die ich hoch geladen habe ?

    Dann die Leitungen einfach in den seitlichen magerbeton verlegen Bzw an die seitlichen Mauern auf einer gewissen Höhe verschrauben und auffüllen (dadrunter dann natürlich gut verdichten ) aber so wäre es doch sicherlich bauliche auch in Ordnung ?

    Gruß Marc