Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • ConZero System oder Beton

    Posted by Dieter on 4. August 2023 um 15:22

    Zwei Fragen in die Runde, ich starte mit meinem Poolprojekt (Stahlwandrundpool 5mx1,50m) nächste Woche mit dem ausschachten. Der Pool wird teils mit ca. 50cm herausragen (leichte Hanglage). Die Bodenplatte soll mit Hartschaum (ConZero) ausgelegt werden.

    1. Frage: Soll ich statt der Wanddämmung von Conzero mit Kies lieber Magerbeton nehmen? Würde aus meiner Sicht aus drei Gründen Sinn machen.

    – Kostenersparnis von ca. 1000€

    – Gründung der geplanten Umrandung (Natursteine)

    – Stabiler, da ungleicher Außendruck (Hanglage) wirkt

    2. Frage: Ich bin totaler Laie was die Pooltechnik angeht. Hab zwar keine zwei linken Hände aber die vielen Informationen zum Thema Pooltechnik verwirren mich ein wenig, sodass ich fasst geneigt bin zur Komplettlösung von ConZero zu greifen. Die Technikbox mit meinen Wünschen (Variante “Kristall”)kostet aber fast 4000€! Was soll ich eurer Meinung nach machen? Wenn ich das Komplettpaket von Poolsana (Lagoon) nehme wäre zunächst die Frage, welche Größe sollte das Technikhaus idealerweise haben um Filter, Pumpe, Elektrik, Dosieranlage, UV-Filter und die nötigen Beipässe sowie Zubehör unterzubringen.

    Mit sechzig habe ich echt Respekt vor diesem Projekt, aber ich denke es wird schon werden. Danke schon jetzt für eure guten Ratschläge.

    Christian hat geantwortet 8 months, 2 Wochen aktiv. 4 Poolhelden · 4 Antworten
  • 4 Antworten
  • Andreas

    Mitglied
    5. August 2023 um 12:20

    Moin Dieter,

    Zu deinem Pool kann ich dir nicht viel sagen.

    Die Pooltechnik bekommst du aber sicher auch so hin, das ist meiner Meinung nach kein Hexenwerk.

    Ich habe das gerade dieses Jahr auch selber gemacht, sicher man braucht etwas Hintergrund wissen, das ist aber bei einem Pool mit knapp 22000 Liter nicht schlimm wenn man sich damit etwas mehr als Oberflächlich befasst 😉

    Zudem war mein Ansatz auch der des Alters und der Wartungsfreundlichkeit, habe selber auch über Technikschächte, Technik Boxen usw. nachgedacht. Ich bin zu dem Schluss gekommen das es fein ist wenn man auch später noch einfachen Zugang zur Technik hat ohne auf den Knien rum zu Rutschen oder irgendwo rein krabbeln zu müssen – mache ich auf der Arbeit schon genug.

    Es scheint am Anfang etwas mehr Aufwand – auf lange Sicht jedoch echt Toll.

    Meine Lösung : https://poolheld.de/meine-neue-pooltechnik-2023

    Da gibt es auch bei Thomas noch viele Ideen ( daraus habe ich meine Technik auch abgeleitet) und Inspiration ab zu holen. https://www.tomtut.de/eure-pooltechnikraeume/

    Viele Wege führen zum Sauberen Badewasser – du musst “nur noch” deinen Finden 🧐😀

    Gruß Andreas

    Meine neue Pooltechnik (2023) 

  • Mario

    Mitglied
    5. August 2023 um 19:12

    Hi Dieter,

    Ich stimme da dem Andreas voll zu. Viele haben mit einer kleinen Technikbox angefangen, so wie auch. Anfangs auch okay, aber da ist kein Platz zum erweitern.

    Ich würde somit auch einen 1,5 bis 2m breiten, 2m hohen und mindestens. 1m tiefen Technikraum empfehlen. Andreas hat sich da echt einen tollen gebaut. TomTuT hat auch seine Erfahrungen in Videos festgehalten.

    Ich habe (noch) eine Technikbox, die zweite aber wieder zu klein.

    Gruß Mario

  • Dieter

    Mitglied
    8. August 2023 um 6:45

    Hallo Mario, hab mir nun ein Gerätehaus bestellt. Werde die Innenwände mit OSB verkleiden. Den seitlichen Dachüberstand nutze ich für die Wärmepumpe. Ich hoffe nun damit gute Voraussetzungen für die Installation der Pooltechnik zu haben. Danke für deinen Tipp!

    vG Dieter

  • Christian

    Mitglied
    6. November 2023 um 6:46

    Hallo Dieter,

    ich antworte nochmal auf deine erste Frage. Ich habe mich auch dazu entschieden am Boden mit Hartschaumplatten zu arbeiten und die Wände klassisch mit Beton zu machen. Ich habe bei mir mit Schalsteinen statt mit Magerbeton gearbeitet, da die Grube über den Winter offen stehen wird und ich auf einer Seite frisch aufgefüllten Boden habe der nicht standfest ist. Außerdem soll die Kante auch bei mir das Fundament für die Verkleidung der Poolwand bilden. Ein Arbeitskollege hat es auch so gebaut und es steht seit Jahren. Das war meine Inspiration, bevor ich diese Seite gefunden habe.

    Gruß

    Christian

Login für Antwort