Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Warum viel Luft im Wasser bei Einsatz der OKU Solarabsorber?

    Posted by Christian on 14. August 2022 um 16:16

    Hallo Community,

    ich betreibe einen 24m3 Stahlwandpool (im Boden eingelassen) mit einer Bayrol Automatic Salt AS5. Beheizt wird dieser durch die OKU Solarabsorber (9 Stück), welche auf meinem Garagendach (Flachdach) installiert sind, im Technikraum (Garage) ist ein automatisches Drei-Wege-Ventil mit einer OKU-Temperatur-Steuerung installiert.

    Die SFA (mit einer Speck Pro Pump 9) befindet sich in der Garage, 90cm über dem Wasserspiegel.

    Jetzt habe ich das Problem, dass seit die Solarabsorber in Betrieb sind, viel Luft über die Einlaufdüsen in das Becken strömt. Den Belüfter der Solarabsorber habe ich am höchsten Punkt installiert.

    In einem Test habe ich den Kreislauf zu den Absorbern geschlossen und das System vier Stunden laufen lassen. Jedoch strömt immer noch Luft (wenn auch geringer) über die Einlaufdüsen ein.

    Kann dies daran liegen, dass sich im Becken zu viel Luft angesammelt hat, welche von der Pumpe mit angesaugt wird? Die Luft sollte doch eigentlich dem Becken entweichen, da diese nach oben steigt…

    Erwähnen möchte ich, dass ich anfangs vor der Pumpe ein Rückschlagventil installiert hatte. Nach Austausch mit Speck und Poolsana habe ich das Rückschlagventil jedoch wieder ausgebaut, da die Pumpe selbst ansaugend ist und habe neu verrohrt, für die Verbindung des Flex-Schlauchs habe ich eine Klebe-Muffe eingesetzt, verwendet wurde der Griffon PVC Kleber UNI 100-XT. Was mir dabei aufgefallen ist, sind die vielen kleinen Bläschen welche in der Klebewulst zu sehen sind.

    Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen und kann mir helfen?

    Primär geht es mir darum zu verstehen, warum ich nach einigen Tagen, in welchen das System einwandfrei lief, plötzlich so Luft im System habe. Kann sich die Verklebung der Verrohrung nach einiger Zeit lösen? Und wie bekomme ich die Luft dauerhaft aus dem System? Mir ist klar, dass nach dem Start der Pumpe erstmal Luft im System ist, da das Wasser ja erst wieder angesaugt werden muss.

    Freue mich auf eure Antworten.

    Gruß

    Christian

    Mario hat geantwortet 3 months, 2 Wochen aktiv. 2 Poolhelden · 9 Antworten
  • 9 Antworten
  • Mario

    Mitglied
    15. August 2022 um 12:07

    Hallo Christian,

    Könnte es sein, dass Dein Belüftungsventil die Luft ins System läßt? Ist das Ventil vor oder nach den OKU Adsobern?

    Wenn das Wasser nach unten fällt entsteht ein ganz schöner Sog, der dazu führen kann, dass über das Ventil Luft angesaugt wird. Eine Fallstrombremse (einfacher Hahn etwas geschlossen) würde Abhilfe schaffen.

    Gruß Mario

  • Christian

    Mitglied
    15. August 2022 um 12:30

    Hallo Mario,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Das Belüftungsventil ist nach den OKU Absorbern am höchsten Punkt der Leitung installiert, dieser ist nicht direkt am Ausgang der Absorber.

    Da die Verrohrung, also der Rücklauf der Solarabsorber, außerhalb der Garage erfolgt müsste ich dort den Kugelhahn installieren. Kann ich dies problemlos durchführen in Bezug auf UV-Strahlung (der Kugelhahn wäre den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt) und Frost?

    Gruß

    Christian

  • Mario

    Mitglied
    15. August 2022 um 12:37

    Hi …

    Ja der PVC Hahn in der Sonne sollte kein Problem sein. Im Winter würde ich den eventuell ausbauen.

    Habe mal ein Foto von mir angefügt. Die hintere Leitung geht aufs Dach, da habe ich ein Rückschlagventil eingebaut, die vordere ist die Rückleitung mit Fallstrombremse.

    Gruß Mario

  • Christian

    Mitglied
    15. August 2022 um 13:16

    Sieht gut aus 🙂

    Den Gedanken mit dem Rückschlagventil hatte ich auch, da jedes mal das Wasser von den Absorbern in die SFA zurück fließt. Jedoch habe ich Bedenken, ob es die Pumpe schafft durch den Widerstand der Feder im Rückschlagventil, das Wasser auf das Dach zu pumpen. Es geht ja dann im Prinzip noch mal zwei Meter nach oben.

    Ist es bei dir ähnlich?

    Gruß

    Christian

  • Mario

    Mitglied
    15. August 2022 um 13:30

    Oh ja … die gleichen Bedenken bezüglich des Rückschlagventils hatte ich auch. Dachte die Federkraft ist so hoch … schafft das die Pumpe? Hatte sogar die Federkraft über Kabelbinder versucht abzuschwächen …

    Aber die Pumpen können solch einen Druck aufbauen da sind die Rückschlagventile ein Kinderspiel.

    Ich habe eine Speck Budu 90/7 im Einsatz und bei mir geht es sogar 4m hoch bis aufs Hausdach.

    Also ruhig beides einbauen. 👍

    Gruß Mario

    • Letzte Bearbeitung 3 months, 3 Wochen aktiv. von  Mario.
  • Christian

    Mitglied
    15. August 2022 um 13:48

    Gegen deine Speck Badu 90/7 ist meine Speck Pro Pump 9 ja fast Spielzeug 😉

    Meine schafft eine max. Förderhöhe von 3m, deine schafft 12m.

    Dann werde ich in den kommenden Tagen die Verrohrung modifizieren und das Ergebnis hier posten.

    Gruß

    Christian

  • Mario

    Mitglied
    15. August 2022 um 14:01

    Oh … ich dachte Deine wäre sogar noch etwas stärker …. hab gerade mal nachgeschaut … bei 4m Wassersäule schafft Deine aber bis zu 11qm … Das ist mehr als meine …😉

    Aber mal unabhängig davon, Speck Pumpen sind solide und gut. Gegen den Federdruck vom Rückschlagventil sollte Deine aber auch problemlos ankommen. 👍🙋‍♂️

  • Christian

    Mitglied
    24. August 2022 um 8:39

    Ich konnte den Fehler nun beheben. Es lag an der Verklebung der Skimmer-Verrohrung. Diese war an einer Stelle nicht richtig dicht, sodass Luft eingesaugt wurde.

    Nachdem ich die Verrohrung neu gemacht hatte war der Fehler behoben, es wird nun keine Luft mehr eingesaugt.

    Durch den Entlüfter der Solarabsorber kommt keine Luft in den Pool. Hier hatte ich den Schlauch an der Außenseite meiner Garage in einem Bogen gelegt, sodass das Wasser nicht steil abfällt.

    Gruß

    Christian

  • Mario

    Mitglied
    24. August 2022 um 8:49

    Hi Christian, super freut mich. Aber wieder einmal etwas erschreckend, dass der Fehler irgendwo im System stecken kann. Bei all den Verbindungen ist es dann echt nicht einfach die Stelle zu finden, die nicht ganz 100%ig dicht ist.

    Auf der anderen Seite, wenn bei der Umwälzung keine Luftbläschen in der Einlaufdüse zu sehen sind, ist dann ein gutes Zeichen, dass alle Verbindungen dicht sind.

    Gruß Mario