Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Trübes Wasser

    Posted by Thorsten on 13. April 2022 um 21:34

    Hallo,

    hab alles vor vier Wochen gereinigt, Wasser komplett abgelassen und mit saurem Reiniger gereinigt! Abgewaschen und mit Algenverhüter eingelassen. Dann Wasser neu rein. Filtermedium gewechselt von Sand auf diese Wattedinger… Zusatz für Wasser Härte mit rein…dann stosschlorung…. Jetzt läuft die Pumpe über Filter min. 10 Stunden pro Tag! Wasser ist mega trübe. Flockungsmittel ist drin! Chlor baut sich sehr langsam ab! Werte stand heute seht ihr im Anhang! Wer einen Tipp hat bitte geben! Danke an alle Poolgelden…

    Claudi und Xavi hat geantwortet 7 months, 2 Wochen aktiv. 6 Poolhelden · 20 Antworten
  • 20 Antworten
  • Mario

    Mitglied
    14. April 2022 um 9:44

    Hallo Thorsten,

    Ich habe mich in den letzten Wochen bezüglich den Filterballs schlau gemacht, da ich es verlockend fand, dass der Filterkessel nicht so schwer ist. Zwei Sachen haben mich dann aber abgehalten, man kann nicht Rückspülen und, da komme ich jetzt zum Punkt, mann soll und darf KEINE Flockungsmittel verwenden. Durch das Flockungsmittel verkleben die Fasern und die Filterleistung soll dann stark nachlassen. Möglich, dass genau das bei Dir jetzt der Punkt ist und die feinen Trüb- und Schwebstoffe nicht mehr rausgefiltert werden.

    Mal sehen was die Meinung anderer Poolhelden dazu noch ist. Ich fürchte jedoch, dass Du den Filterkessel neu befüllen musst. Ob ein Waschen der Filterballs hier helfen kann weiß ich jedoch leider nicht.

    Gruß Mario

  • Thorsten

    Mitglied
    14. April 2022 um 9:53

    Hallo,

    erst mal vielen Dank für Deine Antwort. Das hört sich nicht so toll an, denn die Filterballs waren preislich kein „Schnapper“ und beim Kauf hab ich leider nichts darüber gelesen das man beim nutzen dieser kein Flockungsmittel nutzen soll…..echt mist! Würde mich echt interessieren ob man die Teile waschen kann, denn wegwerfen wäre hart…..

    Gruß zurück

    Thorsten

  • Thorsten

    Mitglied
    14. April 2022 um 10:00

    Schaut mal, das habe ich gerade auf der Poolsana-Seite gefunden:

    „Auf den Einsatz von flüssigem
    Flockmittel sollte verzichtet werden, da die Filterbälle verklumpen
    könnten. Flockmittel in Tablettenform bzw. in Kissen hingegen sind
    unbedenklich, da diese den Wirkstoff nur sehr langsam an das Wasser
    abgeben. Nach jedem Rückspülvorgang empfiehlt es sich, 1 bis 2 Minuten
    nachzuspülen. So wird gewährleistet, dass alle Filterbälle sich nach
    unten absetzen und verdichtet werden und unmittelbar nach dem Wechsel in
    die Filterstellung kein Restschmutz in das Schwimmbecken gespült wird.
    Durch die extrem hohe Schmutzbindung verbleiben allerdings auch nach
    einem Rückspülvorgang gewisse Schmutzteilchen im Filter. Die
    eingelagerten Silberionen wirken allerdings einer Verkeimung im Filter
    effektiv entgegen. Es ist deshalb ausreichend, die Filterbälle am Ende
    der Badesaison einer gründlichen Reinigung unterzuziehen.“

    Ich habe diese Filterballs im Einsatz „Filtermedium FIBALON rope“ und habe kein flüssiges Flockungsmittel rein, sondern dieses:

    PROPOOL Flockkartuschen

    dann hoffe ich mal das die Teile noch einsatzfähig sind…….

  • Steffen

    Mitglied
    14. April 2022 um 11:30

    Bei meine Steinbach Filterbällen stand auch in der Anleitung: kein Flockungsmittel verwenden.

    Wasch sie doch einfach mal, meine hatten auch mehrere Wäschen problemlos überstanden. Mehr schaden kann es also nicht…

    Es stand auch dabei: nicht rückspülen sondern waschen, da ich von TomTuT gelernt habe, dass Rücksülen=Teilwasserwechsel=Cyanur Reduktion ist probiere ich es nun am „großen“ Pool mit Glasfiltermedium.

    Beim 3,60m Framepool waren die Filterbälle ideal.

    🙂 Steffen

  • Thorsten

    Mitglied
    14. April 2022 um 11:59

    Hallo,

    ich werde sie auf jeden Fall mal waschen. Hab jetzt auch mal geprüft was die Tabs angeht. Ich verwende 7 in 1 Tabs, da ist auch so ein Flockungsmittel mit drin……laut Poolsana ist das wohl kein Problem. Thema rückspülen schreibt Poolsana das man min. 2 Minuten rücspülen soll.

    Bin gerade echt ratlos…..aber ich werde heute Abend mal waschen und hoffen das die Trübe weg geht.

    Gruß

    Thorsten

  • Steffen

    Mitglied
    14. April 2022 um 12:07

    5 in 1 Tabs mit Flockungsanteil hatte ich auch immer ohne Probleme dabei genutzt, nur kein separates…

  • Thorsten

    Mitglied
    14. April 2022 um 12:09

    alles klar……ich werde mich melden wenn ich weis was der Grund war…..

  • Claudi und Xavi

    Mitglied
    15. April 2022 um 0:37

    Hallo Thorsten

    Ich habe mir jetzt mal alles durchgelesen.

    Und ja, es gibt natürlich verschiedene Meinungen über Filterballs. Rückspülen oder nicht? Flockungsmittel oder nicht? Die Meinungen gehen echt auseinander.

    Ich schreibe dir mal kurz meine Erfahrungen.

    Wir benützen auch diese Filterballs. Und möchte nichts anderes.

    Das man sie nicht Rückspülen kann ? oder darf ? … wir tun es nicht ! und stört uns auch nicht.

    Man sollte auch kein Flockungsmittel oder diese Flockungskatuschen nehmen.

    Klar, man kann es, wenn nichts anderes hilft durchaus mal einsetzen aber man muss sie nach ein paar Stunden raus nehmen und waschen . Immer ohne Waschmittel !!!

    Allerdings sind sie dann nicht oft zu gebrauchen wenn man öfter das Flockungsmittel benutzt.

    Wir benutzen Klarmacher ( von Bayrol) wirkt auch ähnlich wie Flockungsm. ist aber für Filterballs geeignet. Da habe ich zwei Sets. Einmal von Fa.Steinbach und einmal günstigere.

    Zum wechseln wenn ich sie mal Wasche.

    Und das so alle 3 Monate. Was ich allerdings noch dazu verwende, sind diese Skimmer socken.

    Ich finde sie Mega. Die fangen vorab schon sehr viele Kleinstteilchen an Schmutz, Blütenstaub und wie wir jetzt hatten diesen Saharastaub vorab ein. Sind leicht zu wechseln, je nach Verschmutzung von einem oder nach mehreren Tage. Und auch in der Waschmaschine zum waschen. Ich werde in nächster Zeit mal ein Video dazu machen und hier reinstellen.

    Ach ja. Wir benützten die Dosieranlage von Poolsana, und wir verwenden nur Anorganisches Chlor.

    Ich hoffe ich konnte dir auch etwas mit meinen Erfahrungen helfen.

    LG Claudi

  • Thorsten

    Mitglied
    19. April 2022 um 8:06

    Hallo,

    ich habe jetzt die Filterballs alle raus und bei 30° gewaschen. Dann wieder rein. Der Druck im Filterkessel war anfangs OK, im oberen grünen Bereich, aber schon nach ca. 2 Stunden Laufzeit im unteren roten Bereich. Bin irgendwie genervt von diesen Filterballs…..Die Trübung im Wasser wird langsam besser und der Chlorgehalt hat sich auch auf einen normalwert, ca. 0,5 ppm, eingependelt. Ich besorge mir gheute mal diesen Klarmacher und kippe den rein, viellcht wird es dann endlich ganz klar das Wasser…..

    Gruß

    Thorsten

    • Christian

      Mitglied
      19. April 2022 um 16:52

      die Bälle sind es wohl nicht. Flockungsmittel war das Problem.

      Aber das wurde ja oft genug erwähnt. Muss nun etwa das Wasser raus? Neue Bälle rein und Pumpe laufen lassen?

      Rückspühlen, warum, wenn Wasser gut, dann gut. Glaube PoolPanda hatte da mal ein Video zu den Filterbällen. Damit bekam er sogar Brunnenwasser im Pool wieder hin. Nur die Pumpe musste lange durchlaufen und die Bälle waren nach dem raschen Waschgang nicht mehr wirklich weiß, dafür aber das rote Poolwasser klar.

      • Thorsten

        Mitglied
        20. April 2022 um 10:27

        Hallo,

        ist echt schwierig das Thema Filterballs. Poolpanda sagt auf keine Fall rückspülen, Poolsana sagt man soll rückspülen, Poolsana sagt auch das man diese Flockungskartuschen nehmen kann. Ich weis inzwischen gar nicht mer richtig oder falsch ist. Fakt ist das trübe Wasser bleibt und der Druck im Kessel ist im unteren roten Bereich und somit kommt an den Einströmdüsen wenig Dampf an, was wohl dafür sorgt, das der Pool nicht richtig umgewälzt wird. Keine Ahnung warum der Druck so hoch ist. Hätte größe Lust die Bälle raus zu schmeisen und wirde Filtersand zu nehmen.

        Gruß

        Thorsten

        • Christian

          Mitglied
          20. April 2022 um 18:33

          Rückspülen musste ich auch nie, da es einfach keinen Grund gab. Da die Bälle ein recht gutes Filterergebnis erzielen.

          Ich denke, da dein Wasser Probleme machte, hattest du Flockungsmittel reingetan. Eigentlich hättest du die Pumpe durchlaufen lassen sollen. Eventuell gleich zwei oder drei Tage. Danach die Bälle in den Waschautomaten und am nächsten Tag wieder frisch von vorne Filtern.

          Da nun das Mittel drin ist (auch in den Bällen), heißt es neue Bälle rein oder eben komplett anderes Medium nehmen.

  • Claudi und Xavi

    Mitglied
    20. April 2022 um 11:49

    Hi 👋

    Ja das ist so ne Sache.

    Die einen sagen so die anderen so.

    Pool panda kenne ich auch.

    Aber ich denke sollte erst das machen wo man ein gutes Gefühl hat. Ich verstehe allerdings deinen hohen Wasserdruck nicht.

    Bei den Mitteln muss man echt gut lessen was die angeben.

    Aber Pool panda erklärt eigentlich schon gut.

    Und wie gesagt ich fahr ganz gut mit den Filterballs. Und du kannst ja auch mal Flockungsmittel oder Kartuschen benutzen aber dann halt am nächsten Tag die Balls auswechseln.

    Wenn du gar nicht zurecht kommst solltest du doch umstellen.

    Vielleicht ist ja Filtersand deines.

    Würde mich aber über deine Erfahrungen freuen.

    Gr Claudi

    • Christian

      Mitglied
      20. April 2022 um 18:35

      Vermutlich kommt der hohe Druck daher, dass seine Bälle dicht sind. Sie müssten komplett erneuert werden. Das Flockungsmittel lässt sich anscheinen nicht aus den Bällen auswaschen. Sonst wäre das Flockungsmittel auch kein Problem für die Bälle.

  • Jonas

    Mitglied
    20. April 2022 um 18:42

    Hallo zusammen,

    ich habe die bisherige Konversation nur grob überflogen, versuche aber die vielleicht fraglichen Punkte kurz nochmal aufzugreifen:

    Bei der Thematik Filterbälle und Rückspülen geht es grundsätzlich weniger um ein „Dürfen“ als vielmehr um die Machbarkeit: Filterbälle nehmen Schmutz viel besser auf als Sand oder Glas, geben diesen im Umkehrschluss aber dann auch schwerer wieder ab. D.h. ein Rückpülen wie bei den herkömmlichen Filtermaterialien hat hier nicht die gleiche Wirkung, sondern vom Rückspülen bekommt man den Schmutz nur bedingt wieder los. Darum auch die Herstellerangaben in Bezug auf das regelmäßige Waschen von Filterbällen: Dies übernimmt bei Filterbällen quasi die Wirkung vom Rückspülen beim klassischen Filtermaterial.

    @Thorsten, ich würde bei deinem anfangs geschilderten Problem daher pauschal immer erst einmal empfehlen, die Filterbälle herauszunehmen und zu waschen. Die geschilderte Situation kann darauf zurückzuführen sein, dass die Filterbälle nicht mehr effizient genug neuen Schmutz aufnehmen können.

    Zum Thema Flockmittel kurz noch: Grundsätzlich braucht man das bei Filterbällen eigentlich nicht mehr, da Filterbälle wie bereits geschrieben ohnehin schon viel feiner filtern als andere Materialien. Möchte man es dennoch verwenden, dann geht das, aber man sollte hierbei möglichst nicht flüssiges Flockmittel verwenden. Warum? Flüssiges Flockmittel wirkt sehr schnell. Da die Filterbälle Schmutz extrem gut aufnehmen, besteht dann die Gefahr, dass bei einem schnell wirkendem Flockmittel die Bälle sehr schnell verstopfen. Daher auch der Rat zu den Flockkartuschen: Diese geben den Wirkstoff langsamer an das Wasser ab, wodurch die Gefahr einer Verklumpung der Bälle entgegengewirkt wird. Bei Sand besteht das Problem nicht, da dieser aufgenommen Schmutz beim Rückspülen auch wieder leichter abgibt und nicht so festhält wie Filterbälle.

    Hoffe ich konnte damit vielleicht ein paar Zusammenhänge ein bisschen erklären 😀 Und dass du dein Problem schnell gelöst bekommst. 🙂

    Viele Grüße!

    Jonas

    • Christian

      Mitglied
      20. April 2022 um 18:49

      das war die richtige Erläuterung👍, so in der Art wollte ich es sagen 😆.

      Danke Jonas

      • Jonas

        Mitglied
        20. April 2022 um 19:15

        haha 😀 du hast es eben nur knapper auf den Punkt gebracht als ich 😉

        • Claudi und Xavi

          Mitglied
          20. April 2022 um 20:00

          Das ist halt die richtige Wortwahl und Erklärung vom Experten. 😉

  • Thorsten

    Mitglied
    25. April 2022 um 8:01

    Hallo an alle,

    ich hab jetzt die Lösung gefunden und den Grund für die Trübung. Ich habe alles versucht, Filterbälle, also genauer gesagt „„Filtermedium FIBALON rope“ raus genommen und gewaschen, wieder rein und die Anlage laufen lassen, Bei der Gelegenheit diese Filterfinger gereinigt und den gesamten Kessel geprüft. Nach 48 Stunden nachgeschaut, nichts passiert, Wasser immer noch trüb und der Druck im Kessel brutal hoch, Chlorgehalt im guten Bereich und ph-Wert bei 7,2. Dann hab ich mich entschieden diese „Filterballs“ raus zu schmeisen und wieder auf normales Filterglas zu gehen. Unten zwei Säcke fein rein und oben dann einen halben Sack grobe Körnung. Filter an, der Druck war im völlig normalen Bereich und der Pool war nach 10 Stunden völlig klar, also lag es zu 100% an den „Filterbällen“ diese waren auch nicht mehr in ihren Netzen, sondern sind alle frei im Kessel rumgeschwommen. Also kann ich zu diesen Teilen nur sagen, dass sie für meine Anlage nicht taugen und das waren sogar die angeblich besseren von Poolsana. Poolsana hat mir leider auch nicht weiter geholfen. Was mich jetzt im Nachgang ärgert ist, dass ich ca. 100€ in dieses angeblich super funktionierende Filtermedium investiert habe und dieses jetzt zum Wertstoffhof gefahren habe. Kommentar von Poolsana“das tut uns leid“, mir auch:-( Hab daraus auf jeden Fall gelernt, dass man Mann nicht bei jedem Trend mitgehen muss und der Spruch „Never change a running system“ voll zutrifft. Danke nochmal für die vielen Kommentare.

    Gruß

    Thorsten

  • Claudi und Xavi

    Mitglied
    25. April 2022 um 13:30

    Hallo Thorsten

    Also deine Erfahrung mit den Filterballs gingen wohl nach hinten los.

    Ich weis zwar nicht warum das bei dir jetzt nicht so funktioniert hat wie es sein sollte oder was du damit meinst : das die nicht mehr im Netz waren ,sondern frei rumgeschwommen sind?

    Wobei ich glaube das die einfach dicht waren und du neue gebraucht hättest.

    Da Hilft waschen nicht mehr. Nach gebrauch von Flockungsmittel.

    Aber ich muss die Filterballs aus meiner Sicht doch etwas in Schutz nehmen da wir die auch benützen nur von Fa Steinbach auch das zweite ( günstigere Set No Name ) echt sowas von zufrieden damit sind und auch kristallklares Wasser haben.

    Aber ich werde mir die von Poolsana auf jeden fall mal bestellen und selbst ausprobieren.

    Über die Ergebnisse werde ich dann hier berichten.

    Aber gut so macht jeder seine Erfahrungen. Und ich finde das eben ganz gut hier auf Poolhelden, um diese Erfahrungen zu tauschen.

    Dann wünsche ich dir mit dem Filterglas gute erfolge und eine schöne Badesaison 2022. 😃

    Bis dahin Gr Claudi