Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Probleme mit den Wasserwerten

    Posted by Mario on 28. März 2022 um 21:09

    Hallo zusammen, die ersten Wochen ist eigentlich alles ok mit dem Wasser. Doch dann bekomme ich immer wieder Probleme.

    Im ersten Jahr hatte ich mich auch nur auf den PH und Chlorwert konzentriert. Dachte das reicht. Doch eines Tages hatte ich rote Flecken an den Wänden. Haben diese abgesaugt und eine Schockchlorung gemacht. Nach langem überlegen sind mir die ersten Fehler aufgefallen.

    Folie rein, Wasser rein und los geht das ganze. Hatte die neue Folie nicht gereinigt, nicht mit Algenmittel vorbereitet usw. Also mein Fehler.

    Letztes Jahr hatte ich alles kpl. gereinigt! Wasser raus, Wände und Boden geschruppt, alle Leitungen gespült.

    Habe das Becken neu befüllt. PH eingestellt. Schockchlorung gemacht (organisch) und es schien alles gut zu sein. War es aber nicht. Nach 8 Wochen ging es wieder los. Doch diesmal habe ich die Veränderung verfolgt.

    Im Skimmer entstand nach einiger Zeit immer wieder ein grün/schwarzer film. An den Ecken am Boden und der Naht am Boden entstehen Ablagerungen!!!

    Habe während der Saison auf anorganisches Chlor umgestellt. Aber der Cyanwert ist immer viel zu hoch. Was ist da los???

    Mario hat geantwortet 8 months aktiv. 4 Poolhelden · 8 Antworten
  • 8 Antworten
  • Claudi und Xavi

    Mitglied
    28. März 2022 um 22:59

    Hallo Mario

    Eine Frage: In welchen Zeitlichen abstand hast du von Organischen auf Anorganischen Chlor umgestellt? Und hast du vorher Wasserwechsel gemacht, bevor du umgestellt hast?

    • Mario

      Mitglied
      29. März 2022 um 13:16

      Hi,

      die Befüllung und erste Chlorung war Ende Mai 21. Die ersten Probleme sind Mitte Juli wieder gekommen. Dann habe ich einen Teil Wasserwechsel gemacht und wollte mit anorganischem Chlor desinfizieren.

  • Tim

    Mitglied
    29. März 2022 um 12:06

    Hi Mario,

    was da bei dir Auftritt ist kein besonderes Phänomen. „Pink Slime“ oder auch „Pink Stain“ bezeichnen rosa bis violette, evtl. glitschige Beläge, die durch Mikroorganismen, wie Bakterien und Pilze, ausgelöst werden. Sie kommen an Beckenwänden, -böden sowie auf Rollladenabdeckungen vor und keimen meist durch zu lange Desinfektionspausen. Das Abbürsten und -saugen dieser Ablagerungen sowie eine Erhöhung des Wasserstands über die betroffenen Stellen können das Problem bereits größtenteils bekämpfen. Anschließend sollte eine Stoßchlorung durchgeführt, Flockungsmittel dem Pool beigefügt und das Beckenwasser mind. 24 Stunden lang am Stück umgewälzt werden.

    Aufgrund der vielzähligen, auf die Wasserqualität einflussnehmenden Faktoren (Anzahl der Badegäste, Unwetterperioden, Wetterumschwünge, extern eingetragene Sedimente usw. usf…) ist es somit absolut normal, dass man bei der manuellen Wasserpflege hin und wieder mit einer Schockchlorung nacharbeiten muss. Bei einem zu hohen Cyanu-Wert kann diese auch mit anorganischem Chlor durchgeführt werden, während ich dir bei der Langzeitchlorung zu organischem Chlor raten würde. Die Imprägnierung der Folie mit Algenverhüter hätte dem Problem zwar vorgebeugt, es aber auch nicht gänzlich verhindern können.

    Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, gibt es auch automatische Alternativen zur bisherigen Wasserdesinfektion. Die bekanntesten sind bspw. automatische Mess- und Dosieranlagen und/oder eine Desinfektion durch UV-C Strahlung.

    So oder so drücke ich die Daumen, dass dein Becken bald wieder glasklar strahlt und du in Ruhe den nahenden Sommer genießen kannst! 🙂

    Beste Grüße,

    Tim

    • Mario

      Mitglied
      29. März 2022 um 14:24

      Hi Tim,

      habe mir letzten Herbst eine Dosieranlage gekauft und noch mit eingebunden. Hatte aber noch nicht den Erfolg. Der Cyanwert lag bei mir immer um die 100! Mir ist auch noch aufgefallen dass sich das Wasser schon nach zwei Wochen leicht Trübt. Kann sein dass ich ab und an mit dem Algenmittel geschlammt habe. Wie geht man da richtig mit der Dosierung um?

      • Tim

        Mitglied
        29. März 2022 um 17:48

        Hallo Mario,

        die Dosierungsangaben von Algenverhütern variieren je nach Hersteller, wobei diese die jeweiligen Menge je m³ grundsätzlich auf dem Etikett mit audrucken – am besten orientierst du dich daran, damit nichts schief geht. 🙂

        Ansonsten findest du hier auch einen Ratgeber zum Thema „trübes Wasser“: https://www.poolsana.de/ratgeber-tipps/ratgeber/poolpflege/auf-wiedersehen-truebes-poolwasser-moegliche-ursachen-und-die-passenden-loesungsvorschlaege.

        Wenn das Problem allerdings weiterhin besteht, setz dich doch einfach mal direkt mit info@poolsana.de in Verbindung (bestmöglich mit Bildmaterial der Verrohrung, Anschlusssituation, usw.), da kann dann bessere Ursachenforschung nach dem Ausschlussprinzip – trübes Wasser kann viele Ursachen haben – erfolgen.

        Beste Grüße,

        Tim

        • Mario

          Mitglied
          29. März 2022 um 20:17

          Hi Tim,

          danke für die Info. werde ich mal machen. Habe den Pool ja dort auch gekauft🙂

          • Thomas

            Administrator
            9. April 2022 um 14:32

            Hi,

            das klingt doch super, wenn du hier Hilfe bekommen kannst.
            Richtig top wäre, wenn du Zeit und Lust hast, das Ganze dann in deiner Heldentat kurz zu dokumentieren. So ließe sich der Kreis wieder schließen und man könnte sich bei einem ähnlichen Problem an deiner Lösung orientieren.

            Gruß
            Thomas

            • Mario

              Mitglied
              9. April 2022 um 14:59

              Hi,

              werde auf jeden Fall Info geben😉