Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Poolprojekt Erbe

    Posted by Ivan on 20. Februar 2024 um 21:01

    Hallo,

    Ich beschreibe zunächst meine Situation.

    Ich habe das Poolprojekt von meinem Vater übernommen. Er hat ein dichtes Betonbecken bereits erstellt. Wir nutzen das Becken im Sommer, bis zu 8 Wochen lang. Das Becken steht in Kroatien, wo wir immer Urlaub machen. Es gibt Zeiten, wo wir mit 5-8 Kindern im Becken sind.

    Was würdet Ihr mir empfehlen an Technik zu verbauen?

    Es existiert nichts. Wir haben verschiedene Meinungen von wir benötigen keine Filteranlage bis hin zu auf jeden Fall. Für die kurze Zeit braucht man nichts.

    Ich bin gespannt auf Eure Meinung.

    Schöne Grüße

    Thomas hat geantwortet 1 month, 1 week aktiv. 2 Poolhelden · 1 Antworten
  • 1 Antworten
  • Thomas

    Administrator
    5. März 2024 um 16:16

    Hey Ivan,

    was für eine spannende Situation du da hast.
    Wenn ihr in den Urlaub geht, füllt ihr das Becken auf und lasst es dann am Ende wieder komplett ab?

    Also eine Aussage mit “du brauchst gar nichts” würde ich so nicht unterstreichen.
    Das Wasser würde dir in den 8 Wochen, so meine Einschätzung, schon kippen können.

    Es ist auch nicht nur ein optisches Problem. Bei Kindern kannst du eigentlich “sicher sein”, dass die Toilette nicht immer aufgesucht wird. Dagegen musst du mit Desinfektionsmittel etwas tun.

    Bewegung benötigt Wasser auch immer viel. Die Kinder und der regelmäßige Besuch im Becken sind schon hervorragend. Außerdem wird auch viel Wasser herausspritzen und du füllst bestimmt auch immer wieder frisches Wasser nach.

    Das ist schon alles hilfreich. Aber ich würde dir trotzdem eine Filteranlage empfehlen.

    Vielleicht wirklich nur eine “kleine”, die einfach die 8 Wochen rund um die Uhr läuft. Initial musst du die Filteranlage auch mit dem Auto aus Deutschland dort hinbringen, schätze ich.

    Wie viel m3 Wasser es ist wäre noch hilfreich.

    Gruß

    Thomas