Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Poolplanung: Bin ich richtig aufgestellt?

    Posted by Heiko on 14. April 2022 um 13:19

    Hallo Thomas, hallo Poolhelden

    Ich bin gerade dabei den Pool und das ganze Zubehör für unseren potentiellen eingelassenen Stahlwandrundpool 4,50m×1,50m bei Poolsana zusammenzustellen und wollte wissen, ob ich soweit gut aufgestellt bin.

    Auf den Fotos sieht man die derzeitige Situation und auf der Zeichnung dann mal ganz grob, damit man weiß, was denn so der Plan ist und dass der Pool nicht weit weg von der Technik ist. Wärmepumpe steht dann direkt neben der Hütte.

    Ich überlege noch, ob ich auf das Profi Set zurückgreifen soll, oder dann doch eher mal einzeln alles durchgehe. Der Filter (500mm) und die Pumpe (10m3) sind nach meinen Recherchen definitiv mehr als ausreichend. Da würde auch ne 8m3 Pumpe reichen und deswegen stellt sich die Frage, ob ich nicht auch das Plus Set nehmen könnte. Da müsste ich allerdings wieder die Leiter tauschen und auch das 300g/m2 Flies lacht mich nicht so an, gegenüber dem 500er.

    Was meint denn ihr?

    Bei den Wärmepumpen bin ich unsicher. Mein Pool hat 22m3….da die Wassertiefe aber eh nie 1,50m beträgt, sondern wohl eher 1,40m wären es da ca. 20m3. Da frage ich mich, ob die InverPERFECTSilence7 bis 28m3 reicht, oder es dann doch die Silence9 bis 35m3 werden muss.

    Ich weiß, lieber bissle größer bzw. die nächst größere, aber bei 8m3 drüber bei der Silence 7, vielleicht ist das ja ausreichend größer?

    Für das Rückspülen/Entleeren folgender Plan: Verrohrung von Pumpe durch die Hütte hinten rechts und die Wand in die Garage. Und genau in der Ecke in der Garage ist das Abwasserrohr vom Garagendach. Da würde ich einfach andocken. Ne andere machbare Lösung wüsste ich jetzt nicht. Die Idee habe ich von einem Freund und Nachbarn. Der hat es auch so gemacht.

    Edit: Irgendwas hat mit den Bildern nicht geklappt, keine Ahnung warum. Ich hoffe, ich kann sie irgendwie nachreichen. Hier geht es zumindest aktuell nicht (mehr).

    SteveMartok hat geantwortet 7 months, 3 Wochen aktiv. 2 Poolhelden · 4 Antworten
  • 4 Antworten
  • Heiko

    Mitglied
    14. April 2022 um 13:31

    Hier nochmal der Versuch für die Fotos

  • SteveMartok

    Mitglied
    19. April 2022 um 11:35

    Hallo Heiko,

    ich habe Deine Antwort bezügl. der Unsicherheit bei der SFA gesehen und möchte Dir hier gern antworten.

    Ich weiß jetzt leider nicht, was genau Du für ein Set meinst bei Poolsana…ob Pool inkl. Technik oder nur ein Technikset.

    Grundsätzlich sind die Sachen bei Poolsana nicht schlecht, aber einiges finde ich in der Tat nicht optimal bei den Filteranlagen zusammen gestellt…das ist aber bei vielen Poolshops so. Es werden immer mal Sets verkauft, wo die Pumpen eigentlich zu stark für die Filterbehälter sind. Eine 10 m³-Pumpe verkauft sich vielleicht besser als eine 8 m³-Pumpe…vielleicht liegt es daran.

    Wenn Du bei Deinem 4,50 x 1,50er Rundpool von einer Wasserhöhe von ca. 1,40 ausgehst, was realistisch ist, dann hast Du gut 22,3 m³ Wasser da drin. Das sollte drei Mal am Tag im Hochsommer umgewälzt werden können, wobei eine Umwälzung des Wasserinhalts in etwa drei bis vier Stunden betragen sollte, damit man auf ausreichend Filterzeit kommt.

    Da bist Du in der Tat mit einem 500 mm Filterbehälter für 75 Kg Sand in Kombi mit einer Pumpe, die 8m³/h bei 8 m Wassersäule schafft, sehr gut bedient. Das wäre etwa so eine:

    https://www.poolsana.de/sandfilteranlage-pro-prime-500/speck-pp-9

    oder

    https://www.poolsana.de/sandfilteranlage-poolsana-premium-500-mit-aquaplus-8-poolsana-edition-anthrazit

    Da stimmen Filtergeschwindigkeiten, die Pumpen sind auch gut leise und Du hast noch Reserven für mal Solarabsorber aufm Dach oder auch für längere Leitungsstrecken.

    Ich rate generell auch dazu, keine Komplettsets zu kaufen, sondern die Sachen einzeln, also Pool, Filteranlage, Verrohrung, Vlies, Leiter usw., alles einzeln. Bei den Sets geht man oft Kompromisse ein und das bisschen, was man da spart, gibt man schnell wieder aus, wenn man merkt, was für billiges Vlies dabei war oder dass die Leiter nichts taugt!

    Dann kurz noch zu der Wärmepumpe: Tue Dir einen Gefallen und vergiss alles unter 13 kW bei Deinen über 20 m³! Auch da wird viel angegeben…die 7 oder 9 kW WP mögen ja bis 35 m³ Wasser reichen…aber wie viel Grad Erhöhung schaffen die dann unter welchen Bedingungen? Das steht da oft nicht bei und hinterher ärgert man sich richtig. Erfahrungsgemäß laufen die dann nämlich auch ewig und fast durchgehend, wenn man vernünftige Temperaturen haben möchte, wenn die das überhaupt schaffen…der Stromanbieter freut sich und ihr und die Nachbarn auch, denn auch die Inverter-WP haben ihr Betriebsgeräusch.

    Das mit der Rückspülleitung an das Fallrohr vom Haus ist möglich…aufpassen sollte man aber hier, wenn Regenwasser und Abwasser getrennt abgeleitet werden vom Grundstück…wenn man dann das Poolwasser in das Regenwasser einleitet und irgendwann kriegt das mal einer mit vom Sielverband oder sonst wer, kann das mächtig Ärger geben inkl. Bußgeld…braucht bloß ein Nachbar neidisch sein auf euren Pool, hats alles schon gegeben.

    • Heiko

      Mitglied
      19. April 2022 um 18:40

      Lieber Steve,

      vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Wahnsinn, dass du dir so viel Zeit für mich genommen hast!!

      Ich bin die letzten Tage ein wenig weiter gekommen und habe genau das herausgetüftelt, was du mir schreibst. Ich stelle gerade einzeln zusammen. Deine vorgeschlagene Sandfilteranlage hatte ich auch im Blick, also den ersten Link. Des Weiteren bin ich mittlerweile auch bei einer Wärmepumpe von 15KW und nen COP von 15 angekommen. (Nicht bei Poolsana)

      So ein Set hätte es halt auch bissle einfacher gemacht. Das jetzt alles da einzeln rauszufriemeln ist schon etwas nervig. Da fängt es bei Poolsana schon wieder beim Skimmer mit Einlaufdüse an. In dem Gesamt Profi-Pool Set (Pool, Sandfilteranlage, Leiter, Einbauteile, Verrohrung, UV Lampe usw. usw.) ist es eine Einlaufdüse für 50er Rohr. Suche ich das Skimmerset jetzt einzeln, ist die Düse aber nur ne 32/38er….den Skimmer mit der 50er gibt es dann hier schon wieder nicht. Da müsste ich die Düse einzeln bestellen und hätte ne 32/38er sinnlos mit dabei. Da frage ich mich, wieso die denn die Kombo Skimmer/Einlaufdüse 50mm nicht auch in einem Set anbieten? Naja, war jetzt nur ein Beispiel, aber da wird man echt verrückt und man will ja am Ende nichts vergessen haben.

      Lieber Steve, nochmals vielen vielen Dank. Ich habe mich echt mega gefreut, dass mir da jemand so ausführlich geantwortet hat. Und wenn sich das dann sogar noch damit deckt, was man selbst herausgefunden hat, aber vielleicht doch nochmal eine Bestätigung gebraucht hat, ist das natürlich doppelt schön.

      Wünsche dir eine tolle Badesaison!

      Gruß Heiko

  • SteveMartok

    Mitglied
    19. April 2022 um 20:48

    Hallo Heiko,

    kein Problem, ich mache das gern, das ist mein Hobby!

    Von den Düsen darfst Du Dich auch mal nicht verrückt machen lassen…wenn es sich um so etwas hier handeln sollte…

    https://www.poolsana.de/einbauskimmer-deluxe-mit-flanschblende-und-schlauchduese-32/38-mm

    …sowohl der Skimmer als auch die Düsen haben alle 1 1/2 Zoll Innengewinde, die Schlauchtüllen für 32/38 mm sind da nur eingeschraubt. Man kann an die 1 1/2 Zoll IG ganz normal mit seiner 50 mm Verrohrung ran, siehe meine Bilder.

    Falls Du weitere Fragen hast, stelle sie gern.