Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • PH-Wert vorab feststellbar?

    Posted by Nino on 30. Mai 2022 um 13:10

    Hallo zusammen,

    mein Technikraum steht 😀, Installation erfolgt jetzt jeden Abend nach Feierabend. Ich habe die automatische Dosierung von Poolsana. Meine Frage ist, kann ich vorab schon herausfinden, ob ich zukünftig meinen PH-Wert senken oder erhöhen muss? Z.b. Leitungswasser im Eimer abfüllen, dann messen? Ich frage deswegen, da ich ja Flüssiges bestellen muss, alternativ bestelle ich halt beides à 5 Liter zum experimentieren.

    Grüße

    Nino

    Marco hat geantwortet 5 months, 4 Wochen aktiv. 3 Poolhelden · 6 Antworten
  • 6 Antworten
  • Mario

    Mitglied
    30. Mai 2022 um 13:18

    Hallo Nino,

    Bei frischem Wasser stell Dich darauf ein, dass Du erst einmal nur den pH Senker benötigen wirst. Die Carbobate im Leitungswasser gasen über einige Tage oder gar Wochen aus und führen zu einem Anstieg des pH Wertes. Ich selbst habe bisher noch kein pH Heber benötigt, habe nun im dritten Jahr einen Pool im Garten. Kann die Dosieranlage beides dosieren? Ich frage so dumm, weil ich alles per Hand mache.

    Gruß Mario

  • Nino

    Mitglied
    30. Mai 2022 um 13:30

    Hallo Mario,

    für den Betrieb werden pH-Minus oder pH-Plus sowie Chlor in flüssiger Form benötigt.
    Ich habe jetzt mal einen Nachbar (7 Häuser weiter) gefragt, der auch einen Pool mit Leitungswasser hat. Er meinte zu mir, dass er immer pH-Plus benötigt.

    Ob ich mich danach richten kann, weiß ich nicht. Bin noch kein Poolexperte 😅

    Grüße

    Nino

  • Mario

    Mitglied
    30. Mai 2022 um 14:00

    Okay … also ich bin mir sicher, dass Du eher pH Minus also Senker benötigen wirst. Ob man dies in einem Eimer vorab testen kann weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber man kann es ja mal testen. 10L frisches Wasser rein, immer wieder man “ umrühren“ und nach einigen Stunden und über Nacht mal messen.

    Gruß Mario

  • Marco

    Mitglied
    31. Mai 2022 um 20:36

    Hallo Nino,

    ich kann dazu auch noch was beitragen, um es noch komplizierter zu machen.

    Ich denke aus der Erfahrung mit meinem Innenpool auch, dass man zunächst wahrscheinlich PH- benötigt bei Leitungswasser. Danach hängt es aber über mehrere Wochen und ggf. Monate davon ab, wie sich das ganze System einspielt, was auch abhängig vom im Filter verwendeten Material ist, Sand, Aktivkohle oä und bei einem Outdoorpool natürlich von saisonal wechselnden Faktoren wie Schmutzeintrag durch Wind, Regen, Badende etc. Das spielt sich erst über eine Saison ein und wenn sich dann nichts gravierend ändert, also grundsätzlich anderer Filter, irgendwelche neuen Pflanzen in der Nähe, die mehr Dreck machen (oder neue ungewaschene Nachbarskinder), dann wird das PH Niveau einigermaßen reproduzierbar bleiben und man kann sagen, dass man dauerhaft PH- oder PH+ braucht. Bei meinem Indoorpool ohne jegliche äußeren Einflüsse war es jedenfalls so, dass wir zu Anfang PH- eingerichtet und auch gebraucht haben. Dann irgendwann nach ca. 6 Monaten fiel der PH unter 7 und blieb zwischen 6,8 und 6,9 und es wurde überhaupt kein PH- mehr verbraucht. Darum haben wir nach einem Jahr auf PH+ umgestellt und das wird nun seit ca. 6 Monaten in sehr geringem Maße verbraucht und der PH ist zwischen 7,0 und 7,2 konstant. Eine Rolle dabei kann aber auch die Justierung der Messelektroden spielen. Es kann sein, dass man die nach ca. 3 Monaten Betrieb nachjustieren muss, weil sonst falsch gemessen und somit falsch dosiert wird und dann kommt man auf den falschen Dampfer.

    Es hängt also von vielen nicht einzeln erkennbaren Faktoren ab. Daher zu Anfang nicht zu viel + oder – kaufen. Wir konnten netterweise unserem Poolbauer die vorrätig gelaufen 4 Eimer PH- in PH+ umtauschen, Schwein gehabt.

    Schöne Grüße,

    Marco

  • Nino

    Mitglied
    31. Mai 2022 um 21:15

    Hallo Mario und Marco,

    erstmal Danke für eure antworten.

    Ich werde es wohl so machen, dass ich mir erst mal von jedem 1 Kanister zulege und ggf. dann in pH+ oder pH- umstecke.

    Je nachdem wie die Werte dann sind, ist doch so machbar? Oder? 🤔

    Grüße

    Nino

    • Marco

      Mitglied
      1. Juni 2022 um 8:11

      Hallo Nino,

      klar, das ist so machbar. Die Dosieranlage muss dann natürlich nur „wissen“ ob sie gerade + oder – dosieren soll und die beiden Flüssigkeiten dürfen nicht miteinander in Berührung kommen, also beim Wechsel die Leitung durchspülen sonst gibts heftige Reaktionen.

      Schöne Grüße und viel Erfolg,

      Marco