Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Ph-Wert und Alkalinität

    Posted by Willi on 9. November 2023 um 12:00

    Hallo,

    beschäftige mich gerade mit den Wasserwerten. Ein bekanntes leid hab ich jetzt hier schon öfters gelesen wenn man diese beiden Werte einregeln will.

    Senke ich meinen PH Wert auf 7,2 mit Zugabe von PH-Minus fällt auch wieder die Alkalinität mit. Gebe ich Alca-Plus dazu, damit ich einen Wert zwischen 80-120 ppm bekomme, steigt auch gleichzeitig wieder der PH Wert mit an. Es ist ein Katz und Maus spiel.

    Klar ist auch, dass der PH-Wert um max 0,2 auf einmal gesenkt werden soll.

    Frage:

    1: Wieviel darf die Alkalinität auf einmal erhöht werden? Um 10 ppm oder kann ich hier gleich größere Schritte machen?

    2. Regel ich erst den PH-Wert auf 7.0 oder niedriger ein und gebe dann Alka Plus in meheren Schritten dazu bis ich den Bereich 80-120 erreicht habe? PH steigt ja eh automatisch wieder an. Oder lieber abwechselnd PH Minus und Alca Plus?

    3: Ich messe das Wasser mit dem Poollab 1.0. Hier können die Produkte wie PH-Minus hinterlegt werden. Bei der Berechnung im Poollab wird im Gegensatz zu anderen Rechnern wie z.B. bei pooldigital oder poolrechner keine vorhandene Alkaliniät zur Berechnung des PH-Senkers abegefragt.
    Im Poollab wir zum Senken des PH-Wertes um 0,2 ppm z.B 405g errechnet. In den anderen beiden Rechnern wird die Alkalinität abgefragt und dann nur noch ca. 99 g errechnet. Ist schon ein deutlicher Unterschied.
    Würde meiner Meinung auch Sinn machen, denn der Alka Wert soll ja eigentlich den PH-Wert stabilisieren. Habe ich einen sehr hohen Alka Wert, kann dieser ja auch nur mit sehr viel PH-Minus wieder runter gebracht werden. Daher müßte meiner Meinung nach der Alka Wert schon auch eine Rolle spielen.

    Das wären so meine Verständnisfragen zu diesen beiden Werten 🙂

    Vielen Dank.

    Gruß Willi

    Willi hat geantwortet 2 Wochen, 2 Tage aktiv. 2 Poolhelden · 2 Antworten
  • 2 Antworten
  • Mario

    Mitglied
    10. November 2023 um 22:38

    Hi Willi,

    Du hast es genau richtig beschrieben. Der Alca-Wert hängt sehr stark vom pH-Wert ab. Der Alca-Wert gibt an wie hochvder Hydrogencarbonatwert ist. Diese ist sehr wichtig weil der pH-Wert des Wassers dadurch stabilisiert wird. Diese chemische Verbindung kann mit sauren oder basische Stoffen reagieren und diese neutralisieren.

    Mein Tipp … versuche den pH nicht unter 7,2 zu schieben. Falls Du sehr weiches Wasser hast und mal eine recht hohe Menge Frischwasser zuführst, dann halte Hydrogencarbonattabletten (pH-Stabil) bereit und gebe diese je nach Messwert zu.

    Das Wasser regelt sich selbst ein … Das Hydrogencarbonat reagiert mit sauren Bestandteilen zur Kohlensäure, die zerfällt in Wasser und Kohlenstoffdioxid, das wie im Sprudelglas als Gas aus dem Wasser heraustritt.

    Aber auch wenn der pH steigt geht das ganze wieder in die andere Richtung. Kohlenstoffdioxid löst sich im Wasser, reagiert mit Wasser zu Kohlensäure und wird unter Abspaltung eines Wasserstoffatoms als Proton wieder zum Hydrogencarbonat.

    Somit stellt sich eigentlich von ganz allein ein stabiles System ein. Lediglich bei starken Schwankungen, bei Einfüllen größerer Frischwassermengen beispielsweise, muss man mal beide Werte (pH und Alkalität) messen.

    Ich hoffe das ist jetzt nicht alles zu chemische. Falls Dich das Thema noch etwas tiefergehend interessiert, schau in meinen Heldentaten mal nach. Da habe ich versucht die komplette Poolchemie mal zu erklären.

    Gruß Mario

    • Willi

      Mitglied
      13. November 2023 um 0:04

      Hallo Mario,

      vielen Dank für deine Rückmeldung und Erklärung. Ich habe hier hartes Wasser, was ja auch den Alka Wert eher steigen lässt. Allerdings habe ich hier ein Desjoyaux Pool mit einem Filtersack. Hier kann ich nicht Rückspülen so dass hier nicht viel Wasser ausgetauscht wird. Es ist auch ein Salzwasserpool.

      Zum erhöhen des Alka Wertes verwende ich von Bayrol das Alka Plus Mittel. Hatte auch mal nach deinen Hydrogencarbonattabletten gegoggelt, bin da nicht wirklich auf etwas sinnvolles gestoßen. Hast du ein anderes Mittel gemeint?

      Wenn ich das richtig verstanden habe, soll ich den Alka Wert erstmal auf die empfohlenen 80-120 bringen und der Ph-Wert regelt sich danach selbst wieder ein??? Oder soll ich weiterhin in kleinen Schritten mit Alka-Plus erhöhen und mit Ph-Minus wieder dann den PH-Wert bis auf 7,2 senken?

      Ich habe mir deinen Beitrag auch bei Heldentaten genau durchgelesen, sehr interessant. Ich hatte dieses Jahr viel mit Algen zu kämpfen, obwohl die Werte PH, Chlor, CYA und Alka eigentlich ganz gut waren.

      Ich habe daher in deinem Artikel etwas den Phosphat Wert vermisst, dieser ist ja auch noch sehr interessant bei Algen, da er wohl das Hauptnahrungsmittel ist. Diesen Wert kann man allerdings nicht mit dem PoolLab messen. Ich habe hierfür einen Teststreifen gekauft, der Wert war 800-1000. Viel zu hoch und wohl die Erklärung für die Algen. Der Pool hat zwar eine Überdachung, steht aber mehr oder weniger frei, ringsum viele Felder. Ich vermute mal, dass hier der Dünger von den Bauern durchaus eine Rolle gespielt hat.

      Die Phosphate wieder raus zu bekommen, ist jetzt aber ein anderes neues Thema, will erstmal Schritt für Schritt vorgehen 🙂

      Gruß Willi

      • Letzte Bearbeitung 2 Wochen, 2 Tage aktiv. von  Willi.