Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • PH-Wert lässt sich nicht senken

    Posted by Andreas on 7. Juli 2023 um 21:15

    Hallo liebe Freunde des gepflegten Pools. Ich habe vor 4 Wochen meine erste Poolsaison gestartet. Hatte mich vorab auch schon mal zum Thema Wasserpflege eingelesen. Danke an dieser Stelle an das Forum und an YouTube 😁

    Zum Thema:

    Ich ermittel die Wasserwerte über das Poollab. Da ich nach Aussage meiner Frau farbenblind bin schien mir das die beste Lösung zu sein😉

    Mein PH-Wert schwankt zwischen 7,3 und 7,65. Die Alkalinität zwischen 170 und 200. Mein Ziel wäre PH 7,2 und TA 80 – 100. Wenn ich die chemischen Zusammenhänge richtig verstanden habe ist mein TA viel zu hoch. Senken lässt sich dieser mit pH-minus. Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.

    Ich verwende ph-minus als Pulver und löse dieses in einer Gießkanne mit Poolwasser auf bevor ich es vor die Einlaufdüse “gieße”. Aber egal wie viel ph-minus ich dazu gebe, stinkt der TA nicht. Habe in den letzten Wochen in Summe ca. 7kg ph-minus hinzu gegeben.

    Den pH-Wert messe ich täglich und dosiere dann ph-minus entsprechend der Herstellerangaben um theoretisch auf meinen Zielwert zu kommen. Wenn ich 24h später wieder messe ist der Wert aber immer über meinem Soll-Wert. TA messe ich einmal die Woche und dieser bleibt konstant hoch (200, 170, 180, 200)

    Mein Pool hat 30kubik, ist mit Leitungswasser befüllt, hat eine UV-Anlage und wird mit Chlortabletten desinfiziert. Benutzt wurde der Pool in den letzten Wochen eher selten, es hat etwas geregnet aber es wurde kein neues Leitungswasser nachgefüllt.

    Mach ich irgendwas falsch?

    LG

    Andreas

    Andreas hat geantwortet 10 months, 2 Wochen aktiv. 2 Poolhelden · 5 Antworten
  • 5 Antworten
  • Mario

    Mitglied
    7. Juli 2023 um 22:11

    Hallo Andreas,

    Ich war anfangs auch sehr irritiert, dass ich täglich pH Minus im Pool versenken musste. Ich hatte da jedoch nur den pH Wert gemessen. Der war aber täglich leicht erhöht und wollte partout sich nicht um 7,2 stabilisieren.

    Der Grund dafür ist aber eigentlich recht einfach und spiegelt sich in Deinem TA Wert wider. Der TA Wert ist eigentlich eher der Carbonatwert. Das Carbonat liegt im Wasser als Hydrogencarbonat vor, ein einfachvgeladenes Anion. Dieses stabilisiert den pH Wert vor Schwankungen, denn es kann Säuren abfangen und neutralisieren, dabei entsteht dann Wasser und Kohlenstoffdioxid. Aber auch bei Basen (Gegenteil einer Säure) wird diese neutralisiert, ein Proton des Hydrogencarbonations reagiert mit dem Basenion dem Hydroxidion zu Wasser. Sorry ist hoffentlich nicht zuviel Chemie hier …

    TA Werte bis 160 mg/L sind okay … was passiert darüber? Erst einmal ist der pH Wert bei hohem TA Werten so stabil bzw gepudert, dass eine Änderung des pH Wertes nur mit viel Säure (pH Senker) oder Base (pH Heber) möglich. Das ist vielleicht noch verkraftbar, ein Problem ist dann jedoch, dass Carbonate mit gewissen Metallionen nur schwer Wasserlöslich. Vor allem mit Calcium kommt es zu Kalkausfällungen an der Poolfolie. Deswegen sollte der Wert nicht zu hoch sein.

    So, was kannst Du jetzt konkret machen, war ja alles nur Theorie hier. Ehrlich gesagt ganz einfach, weiter pH Senker zugeben. Ich vermute Dein Wasservist SEHR kalkreich (gelöstes Calciumcarbonat), das wird bei 30qm Poolwasser einiges an pH Senker nötig sein. Heißt aber regelmäßig den pH Wert im Auge behalten. TA kann man parallel messen, ist aus meiner Sicht nicht notwendig, da der pH Wert Dir vorgibt ob Du den pH Wert nochvweiter senken kannst bzw. musst. Bist Du bei pH 7,2 und der TA Wert ist noch zu hoch, wird Dein pH Wert weiter nach oben driften, ganz von allein.

    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Gruß Mario

  • Andreas

    Mitglied
    7. Juli 2023 um 22:29

    Hallo Mario,

    danke für deine schnelle Antwort. Du hast vollkommen recht. Mein Leitungswasser ist sehr hart. Dann hast Du mich auf jeden Fall beruhigt und ich gebe weiter fleißig ph-minus dazu. Wollte nur nicht Gefahr laufen es zu übertreiben, nach dem Motto “viel hilft viel”.

    Aber komisch finde ich es trotzdem das der TA Wert keine Tendenz nach unten zeigt. Aber wie du schon sagtest wird es wohl an der Größe des Pools und der Härte des Wassers liegen.

    LG

    Andreas

  • Mario

    Mitglied
    7. Juli 2023 um 22:45

    Verstehe, ist erst einmal komisch, dass der Poollab keine Abnahme des TA Wertes zeigt. Aber, zum einen hast Du scheinbar schwankende Werte, das signalisiert eine gewisse Ungenauigkeit des Messwertes. Der Poollab ist ein Photometer, sprich Licht wird durch die Küvette geleitet, die gefärbte Lösung in der Küvette absorbiert Teile des Lichtes und der Detektor um Poollab registriert das restliche Licht und berechnet daraus den Wert.

    Zuverlässig ist diese Messung, wenn unterschiedliche Mengen der zu bestimmenden Substanz mit der Tablette, die wir zugeben, eine möglichst unterschiedliche Farbe erzeugt.

    Ich weiß es nicht genau, könnte aber sein, dass der Poollab bei Werten ab 180 mg/L unter Umständen keine sichere Bestimmung ermöglicht, da die Farbe sich ab 180mg kaum noch ändert.

    Falls Du das mal prüfen möchtest wäre das recht einfach möglich. Du bräuchtest dazu destilliertes Wasser. Mische Dein Poolwasser zu gleichen Teilen mit dem destillierten Wasser und miss den Wert nochmals. Dieser sollte nun halbiert sein, so könnte man übrigens auch den Poollab mal überprüfen.

    Gruß Mario

  • Mario

    Mitglied
    8. Juli 2023 um 11:18

    Hi … Beim Poollab 1.0 ist die obere Messgrenze mit 200 ppm bzw. mg/l angegeben. Wenn du bei den Werten bist sind die blautöne wahrscheinlich so ähnlich, dass das Photometer hier nicht sp genau messen kann.

    Gruß Mario

  • Andreas

    Mitglied
    8. Juli 2023 um 15:03

    Stimmt. Beim Poollab 2.0 ist das auch so. Dann wird mein TA vermutlich weit über 200 sein und sich deshalb nicht bewegen. Danke für den Hinweis. Das erklärt dann alles👍