Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Neubau Stahlwandpool 4,00 x 1,20 inkl. OKU Set 16

    Posted by Markus on 10. Januar 2023 um 22:31

    Hallo zusammen🙋🏼‍♂️,

    ich habe mich jetzt bereits viel mit der Planung meines neuen Pool beschäftigt, aber es gibt Fragen bei denen ich einfach nicht weiterkomme.

    Ich hatte bis jetzt nur einen Frame-Pool 3,66 x 0,76 mit einer Sandfilteranlage Miganeo Dynamic 6500 in Betrieb. Mir ist klar, dass ich die Sandfilteranlage für den neuen Stahlwandpool nicht mehr nutzen kann. Jedoch kommt mir bei der Sandfilteranlage (dem Herzstück) gerade die Frage auf welche denn die richtige ist? Hier meine vorhaben wie bis jetzt geplant:

    Stahlwandpool 4,00 x 1,20 ca. 55 cm eingelassen. Da unser Grundstück nicht komplett mit einem Zaun umrandet ist mache ich mir etwas Gedanken wegen der Verkehrssicherungspflicht (Pool ist aber von der Straße aus nicht einsehbar auf unserem Grundstück).

    Deshalb die Planung mit einer Treppe (4 Stufen) und dann eine Einhängeleiter montieren. Den Pool plane ich direkt mit 8 OKU Absorbern damit es meine Frau und die Kinder etwas wärmer haben 😉 . Als Budget habe ich bis 4000€ eingeplant wobei ich sämtliche arbeiten ohne Firmen durchführen kann. Die Verrohung Plane ich gleich mit 50mm ab dem Skimmer. Nun ergibt sich für mich die Frage die ich erst beantworten muss um mit der weiteren Planung bzw. Bestellung fortzufahren.

    Wie groß bzw. was würdet ihr mir als Sandfilteranlage empfehlen? Nur für den Pool könnte ich die passende Anlage noch berechnen, aber ich steh auf dem Schlauch wegen den Solarabsorbern. Vom Pool zum Technikhüttchen sind es nur 1,5 Meter. Von der Sandfilteranlage bis zu den Absorbern sind es ca. 5 Meter wobei zu bedenken ist das ich noch 2,5 Meter Höhe bis auf das Carport überbrücken muss. Wieviel Meter Rohr ich auf dem Dach benötige kann ich noch nicht abschätzen. Dann der Weg wieder zurück. Bypass ist klar. Ach und ich habe leider keinen riesen Platz für die Technik. Mehr als 2 qm ist leider aufgrund Platzmangel nicht drin. Die Anlage muss in das Budget passen, wobei auch die laufenden Kosten nicht außer acht zu lassen sind. Hier denke ich an einen FU um die Drehzahl der Pumpe zu drosseln. Habe gelesen, dass auch ein zu schneller durchfluss durch den Kessel die Reinigungsleistung reduziert und wieder nicht gereinigtes Wasser im Pool landet.

    Habt ihr da einen Tipp für mich?

    Mario hat geantwortet 1 year, 4 months aktiv. 3 Poolhelden · 2 Antworten
  • 2 Antworten
  • Marcus

    Mitglied
    11. Januar 2023 um 14:12

    Hallo Markus,

    unter der Verkehrssicherungspflicht ist eher eine direkte Zugänglichkeit zu verstehen. Da du deinen Pool auf deinem Grundstück baust, geht hier mehr um das “unbefugte Betreten des Grundstücks”, falls es mal zu Rechtsangelegenheiten kommen sollte. Zur Verkehrssicherungspflicht als Privatperson und Grundstückbesitzer zählt eher für die Erreichbarkeit deines Postdienstleisters und Paketdienst, diesen musst du einen “sicheren” Zuweg zu deinem Hausbriefkasten/Eingangstür gewähren und sicherstellen- dies mal vorweg.

    2. Du musst für deine eigenen Kinder die Sicherheit waren, dass dort kein Unfall geschieht. Wenn diese alt genug sind und schwimmen können, bist du zunächst sicher.

    3. Bis <=1,50m Beckentiefe brauchst du keinen Bademeisterschein – also auch okay mit deinen 1,20m

    Jetzt zu deinem Pool: Ich habe mir damals mit der Berechnung alle Filterelemente und Pumpe ausgewählt. Hier hat Tom sehr schöne Beispiele im YouTube Chanel. Ein Rundbecken ist ja in sich Statisch save, da es sich alleine trägt und aussteift. Du brauchst lediglich einen standfesten Untergrund gemäß deiner Aufbauanleitung des Herstellers, meist reicht hier auch verdichteter Sand, je nach vorhandenem Bodenkennwert.

    Zu einer frequenzgesteuerten Pumpe kann ich definitiv ein klares JA geben. Das ist so genial wie leise und Stromarm die im Normalbetrieb läuft. Spare hier nicht am falschen Ende – Speck liefert echt gute Pumpen woran du sehr lange Freude haben wirst. Solarabsorber sind teuer, das wird dein Gesamtbudget schwer ankratzen und es wird nicht reichen (hier solltest schon für den Filter mit Pumpe und UV Lampe mit 1000-1500 EUR rechnen). Ich würde mir zunächst den Bypass in deinem Kreislauf vorbereiten, so dass du diese ergänzen kannst. Bei der kleinen Beckengröße wird sich das Wasser recht schnell erwärmen – Stichwort: Solarfolie als Abdeckung kann ich dir schwer ans Herz legen. Ich weiß nicht aus welcher Region du kommst, aber mir hat der Besuch einer Messe in Köln schlussendlich die letzten Sorgen und Fragen genommen.

    Wähle einfach mit bedacht, schreibe dir alles auf und schau wo du ggf Abstriche machen könntest und wo du doch mehr Geld in die Hand nehmen solltest. Denn auch hier zählt wie bei allem: wer billig kauft, kauft Zweimal. Nimm dir genügend Zeit für alles – ich habe mir für die Planung über ein halbes Jahr genommen.

    Auf bald, Der Marcus

  • Mario

    Mitglied
    16. Januar 2023 um 22:46

    Hallo Markus,

    So … ich muss hier mal schnell eine Antwort loswerden. Es gibt da doch einige parallelen. Ich habe mit meinem Poolprojekt 2020 gestartet, wobei damals nicht klar war wie weit das Thema “ausarten” wird. Mein Pool ist nichts besonderes aber halt schon mehr als ein Stahlrahmenpool zum einfachen aufstellen, das war die erste Idee.

    Ich musste das Budget auch immer etwas im Auge behalten und hatte doch ein paar Ideen im Kopf. Das Wasser sollte natürlich schön warm sein; mein Eigenbau aus 2020 jedoch nicht sehr effektiv. Die Oku Solaradsorber oder auch von anderen Herstellern waren preislich schon recht hoch. Ich habe dann von Steinbach eine Solarmatte gefunden. Die funktioniert sehr ähnlich, liegt preislich deutlich unter 200€ und ich bin sehr zufrieden. Habe zwei davon auf dem Dach, gibt dazu eine Heldentat. ABER … die sind nicht frostbeständig, sprich Abbau im Herbst absolut notwendig, das ist ein Nachteil, den ich unbedingt erwähnen möchte.

    Übrigens Deine Entfernungen von Pumpe zu Solaradsorber zu Pool sollte gar kein Problem sein, ebenfalls der Höhenunterschied.

    Wie habe ich das gelöst mit Umwälzung und Solarkreislauf? Nun, ich habe, mehr oder weniger zufällig, zwei gleiche Pumpen bekommen. Eine kleine SFA von 2020 sowie eine etwas größere, die ich letztes Jahr gekauft habe. Meist sind so spezielle Dinge wie z.B. elektrisches Dreiwegeventil und eine entsprechende Steuerung recht teuer. Das manuelle Einstellen des Dreiwegeventils hab ich 2020 gemacht, hatte ich oft vergessen, war also keine Option. Zwei Pumpen, zwei SFA – zwei getrennte Kreisläufe mit “Sonnenstuerung” der Solar-Pumpe für ca. 20€ … neugierig? Auch als Heldentat beschrieben … sogar mit bewegten Bildern 😉

    Last but not least … unterschätze nicht die ganzen “Kleinteile” … was da noch alles an Muffen, Winkel bzw. Bögen, T- Stücke Kleber, Reiniger etc. zusammen kommt läppert sich … aber das Kleben geht echt gut 👍

    Ich hoffe ich konnte ein paar Anregungen geben, auch wenn Du sagst “nee so ganz sicher nicht” bin ich auch happy bei der Entscheidungsfindung zumindest geholfen zu haben 😉

    Viele Grüße Mario