Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Bro

    Mitglied
    3. März 2024 um 22:33

    Hallo Michael, von mir kommt leider nur “theoretisches Wissen”, aber das besagt dass die Stützmauern erstmal exakt gerade stehen müssen. An die werden die XPS-Platten geklebt und zwar in der Stärke, dass Netto genau die Stahlwand gegenliegen kann. Bedeutet: ist der Pool 320cm breit und Du willst 3 cm starke Platten verwenden, dann müssen die Mauern genau im Abstand von 326 cm stehen.

    Es soll keine Luft zwischen Mauer/XPS und XPS/Stahlwand sein.

    Unten müssen sie etwas (ca. 2 cm) in der Luft hängen, weil dort die Schiene liegt, in die die Stahlwand eingesteckt wird.

    …ich starte mein Projekt ebenfalls gerade, stehe aber noch vor dem Aushub.

    aber ein Tipp: direkt auf das Fundament und unter das Vließ werde ich auch XPS Platten verbauen. Das ist definitiv angenehmer am Fuß und dämmt zugleich.

    • Thomas

      Administrator
      4. März 2024 um 21:40

      Auf dem Boden würde ich vorsichtig mit solchen Platten sein.

      Du wirst definitiv jede Stoßkante später am Boden deiner Poolfolie sehen können. Auch wenn die Platten Nut und Feder haben, wodurch die perfekt zusammenliege, siehst du später die Fugen.

      Klebestreifen darüber etc. … dann siehst du auch die Klebestreifen.

      Bei dem Thema Aufbauanleitung kann ich gezielt mit dem Video vielleicht noch helfen:

      Quelle: https://TomTuT.de/MeinPool

      https://youtu.be/WwofCpnNRs8

      • Bro

        Mitglied
        5. März 2024 um 16:39

        Danke für den Tipp Tipp – ich werde die Styrodurunterlage noch einmal überdenken… Also: Betonplatte schön glatt hinkriegen, wenn nötig einmal schleifen (wenn das überhaupt geht?) und dann nur das Vlies als Schutzschicht zwischen Pool-Folienboden und Fundamentplatte 👍🏻

      • Michael

        Mitglied
        5. März 2024 um 16:43

        Danke Dir.

        Sehr hilfreiches Video.

        VG

        Michael