Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Filterkessel schon wieder defekt

    Posted by Bernhard on 12. Juli 2023 um 19:26

    Servus. Jetzt bräuchte ich mal eure Hilfe. Hab als Filter Pumpe die Speedclean 50 von Steinbach verbaut. Ich wechsle nach der Filteranlage auf 50 mm Schläuche wegen den Solarplatten. Danach geht’s wieder zurück auf 38 mm wegen der Einlaufdüse. Jetzt hat es mir letztes Jahr und heuer auch schon wieder den Kessel aufgerissen, obwohl das Manometer immer im grünen Bereich war… An was kann das liegen???

    Bernhard hat geantwortet 9 months, 1 week aktiv. 3 Poolhelden · 9 Antworten
  • 9 Antworten
  • Nico

    Mitglied
    12. Juli 2023 um 20:01

    Ich hatte das jetzte 2 mal auch mit der comfort 50 hab den sch*** weggeschmissen und gegen eine 150€ Hornbach pumpe getauscht seit dem alles ohne Probleme

  • Bernhard

    Mitglied
    12. Juli 2023 um 20:04

    Was bei dir hats die auch zwei mal zerrissen?? Des gibt’s ja ned. Darf ich fragen welche du dann gekauft hast?

  • Mario

    Mitglied
    12. Juli 2023 um 21:57

    Hi Bernhard,

    die SFA ist der wichtigste Bestandteil Deiner Wasseraufbereitung. Ich empfehle Dir definitiv einen größeren Kessel mit mindestens 300mm Durchmesser (ca. 25kg Sand/ 20kg Glas) oder gar besser einen 400er Kessel (50kg Sand / 40kg Glas). Passend dazu eine Pumpe. Ein 400er Kessel kann man gut mit einer Pumpe mit 7qm/h kombinieren. Der 300er Kessel sollte mit einer kleineren Pumpe kombiniert werden.

    Warum diese Kombi? Na ja, der Schmutz soll ja vom Filtermaterial zurück gehalten werden. Ist die Pumpe zu groß wird das Wasser geradezu durchgedreht, die Filterleistung wird deutlich schlechter.

    Die Kombi der Speedclean 50 ist für nicht gut, der Filter recht klein mit nur 15kg Sand und die Pumpe dafür sehr groß.

    Ob die überdimensioniert Pumpe auf Dauer auch den Filterkessel zusetzt und der dann reißt vermag ich nicht sagen.

    Also wie Nico schon richtig meinte, lege Dir eine vernünftige SFA zu. Hier ein Beispiel von Poolsana.de

    https://www.poolsana.de/sandfilteranlage-poolsana-plus-300/pump-50

    Diese Kombi ist mit 250W auch recht okay bezüglich Stromkosten, zumindest200W weniger als Deine aktuellePumpe. . Alternativ die Plus400/ Pump 75.

    Viele Grüße Mario

    • Nico

      Mitglied
      12. Juli 2023 um 22:18

      Genau ich bin auch von 15kg Glas und 500w (6.5 L/H) auf 20kg Glas mit 200w (4 L/H) gewechselt ist viel besser hab die von Planetpool genommen um 99€ in Aktion weil die vollkommen ausreicht für mein 11m³ ich wollte jetzt nicht schon wieder 300-500€ ausgeben für eine Pumpe , Nachteil ist einen Bodensauger kannst du damit nicht gut betreiben. Aber der Schmutz bleibt drinnen

  • Bernhard

    Mitglied
    13. Juli 2023 um 4:20

    Also schon mal vielen Dank für eure Antworten. Haben mir sehr geholfen. Dachte eigentlich bei dem Namen Steinbach schon, dass das eine vernünftige Pumpe sei.

    Ich muss mein Wasser durch die stehenden Solarplatten durchfördern. Spielt es da noch eine Rolle, welche Pumpenleistung ich brauche? Weil die Pumpe von Nico wäre lt. meines Pollvolumens (habe auch die 11000 Liter drinnen) ausreichend. Aber wie gesagt muss die Pumpe halt ca. 2,5 bis 3 Meter in die Höhe fördern durch die Platten.

    Brauch ich da eine gewisse Mindestpumpleistung zur Überwindung der Höhe?? (Siehe Bilder bei meiner Heldenreise)

    • Nico

      Mitglied
      13. Juli 2023 um 15:01

      Also ich muss dir ehrlich sagen bei 11m³ solar matten verwenden? wie viele hast du dahinter angeschlossen? Meiner Meinung nach helfen die ab 3-5m³ eher wenig außer du hast ein Haufen dahinter hängen, also ich kann nur sagen die von planetpool macht ihren jop so wie sie gehört, das mit den 3m kann ich jetztnicht sagen obb die das schafft, habe mir nur als Ergänzung einen Spannring gekauft auf Amazon der hat 29€ gekostet ist besser als der komische zum schrauben.

      bezüglich deine nachricht wegen steinbach, die sind leider die letzten jahre mehr auf masse als auf klasse gegangen, in jeden Baumarkt findest du pool chemie sogar bei den Baumarkt eigen Marken steht Steinbach hinten drauf, deswegen kauf ich nur noch bayrol und bwt pool chemie, nur ersatz teil oder reinigungs sachen wie bürsten kauf ich im baumarkt.

      • Bernhard

        Mitglied
        14. Juli 2023 um 9:31

        Ja des San zwei Platten (ca. 4 qm)… A bisserl was helfen schon… Sollten evtl mehr sein. Ging aber auch aus Platzgründen ned… Und teuer sans a… Sind von poolsystems… Keine oku.

  • Mario

    Mitglied
    13. Juli 2023 um 6:08

    Guten Morgen,

    Also die Poolsana Pumpe ist mit einer Förderhöhe von max 7,5m angegeben. Haben die Solarmatte (sind vom Bild her oku oder?) eine Vorgabe?

    Habe mir die Poolplanet SFA, die Nico empfohlen hat auch mal angeschaut, da hab ich keine Angaben zur Förderhöhe gesehen.

    Die Poolplanet ist sicherlich günstiger, da die keinen Vorfilter besitzt und nicht selbstansaugend ist.

    Selbstansaugend wär glaube ich nicht wichtig, da die Pumpe unterhalb der Wasserlinie steht, oder?

    Ideal ist natürlich, wenn Nico gute Erfahrungen gemacht hat, bleibt nur die Frage wie es mit den Solarmodulen funktioniert. Alternativ könntest Du ev. die Solarmodule mit der alten Pumpe ohne Filter betreiben, als Plan B.

    Ich habe beispielsweise zwei unabhängige Pumpenkreisläufe, eine zur Wasseraufbereitung die andere für meine Solarmatten.

    Gruß Mario

    • Bernhard

      Mitglied
      14. Juli 2023 um 9:32

      Hab die SFA von poolsana jetzt bestellt…. Dann hab i wenigstens Garantie wenns mir den Kessel nomal zereissen sollte..