Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Der Druck ist immer zu hoch

    Posted by Gabriele on 24. Juni 2022 um 11:54

    Ich habe mir einen 50 kg Sandfilter und eine Poolsana UV Lampe gekauft. Alles richtig angeschlossen (laut Anweisungen), endlich auch keine Luft mehr im System, aber der Druck ist beim filtern immer bei 1,3 (gelber Bereich) wenn ich auf zirkulieren stelle fällt er auf 1 (grüner Bereich). Die Pumpe steht 0,75 m über dem Wasserspiegel. Ich benutze Filterbälle. Das Wasser ist seit 8 Wochen relativ klar gewesen obwohl ich kaum Chlor benutze. Der PH Wert ist stabil geblieben. Aber dadurch das nicht ausreichend Druck aus der Einströmdüse kommt lagert sich Dreck in den Ecken ab. Was tun?

    Mario hat geantwortet 5 months, 2 Wochen aktiv. 2 Poolhelden · 5 Antworten
  • 5 Antworten
  • Mario

    Mitglied
    24. Juni 2022 um 17:00

    Hallo Gabriele,

    Ich muss leider erst einmal ein paar Fragen stellen, bevor ich Dir vielleicht helfen kann.

    Wie weit sind die Leitungen vom Pool zur Pumpe und zurück? Wie groß ist der Rohrquerschnitt der Leitungen? Hast Du viele 90° Winkel in der Leitung?

    Weiterhin die Frage nach der Pumpe und deren Leistung. Wieviel qm Wasser kann diese nominell fördern?


    Ist das Setup Pumpe und Filterkessel neu oder waren diese auch schon früher im Einsatz, wenn ja mit welchem Filtermedium und welchem Betriebsdruck.

    Ist die UV Lampe im Bypass oder direkt in der Hauptleitung?



    Bez. Der Filterballs habe ich persönlich keine Erfahrung, habe jedoch eher negatives als positives gehört. Einen starken Druckabfall habe ich bisher aber noch nicht gehört. Hier kann jemand anderes mit Erfahrung vielleicht noch was dazu beitragen.


    Last but not least, den Druck an der Einströmdüse kann man über den Durchmesser der Düse noch regulieren, dann kommt das Wasser mit mehr oder weniger Druck aus der Düse. Das jedoch beeinflusst den Absolutmenge des Wassers nicht wirklich bzw. Wird bei kleineren Düsen eher noch weiter abnehmen.


    Sorry Wegen der vielen Fragen.

    Gruß Mario

  • Gabriele

    Mitglied
    25. Juni 2022 um 10:54

    Hallo Mario,

    vielen Dank für das Interesse das du mit deinen Fragen bekundest 🙂

    Also, vom Skimmer zum Technikraum (Pumpe) sind es 4 m, von der Pumpe zur Einlaufdüse 8 m. Zur und an der Pumpe sind Schwimmbadschläuche, dann kommt die UV Lampe und ein Erdrohr (graues, dickeres Material-war beim Kauf dabei). Ich habe keine Winkel.

    Die Pumpe ist eine Aqua Plus 6 p1= 0,45 kw – P2=0,25 kw 40Grad- I= 2,30 A

    Höhe max 11m. Diese war mit dem 25 kg Kessel und Sandfüllung (aber ohne UV Lampe) auch im Einsatz, da gab es keine Druckprobleme (aber das Wasser wurde nie richtig sauber). Ich habe auch noch eine Speck Pumpe vom alten Pool, hatte diese auch ausprobiert, da war das Druckproblem aber das gleiche. Der Pool ist oval und hat 5,25 x 3 m.

    Die UV Lampe ist direkt zwischen den Schläuchen angeschlossen.

    Lieben Gruß

    Gabriele

  • Mario

    Mitglied
    25. Juni 2022 um 14:36

    Hallo Gabriele,

    So nun kann ich mal ein paar Tipps abgegeben bzw. Hinweise, denen Du mal nachgehen kannst.

    Erst mal vorweg, die Entfernungen sind alle recht kurz, das ist schon einmal gut. Auch die Pumpe scheint mir eine vernünftige zu sein.

    ABER: ich hatte letztes Jahr ein ganz ähnliches Problem. Ich hatte auch einen 25kg Filterkessel mit Sand. Der ist bei Deiner Poolgröße UND mit Deiner Pumpe überfordert. Warum mit ser Pumpe überfordert? Die ist zu groß bzw. pumpt das Wasser zu schnell durch den Kessel, so dass der Schmutz durchgepresst wird. Ich hatte letztes Jahr einen gekippten grünen Pool. Beim Bodensaugen kam das grüne Zeugs direkt durch den Filter über die Einströmdüse wieder in den Pool.

    Zu den Filterballs kann ich nicht so viel sagen dennoch der Hinweis, dass bei denen eigentlich kein Flockungsmittel verwendet werden darf. Die verkaufen dann auch und die Filterleistung lässt stark nach, ob es dann auch zu einem hohen Druck führt weiß ich ehrlich gesagt nicht wirklich.

    Eine UV Lampe sollte eigentlich immer in einem Bypass betrieben werden. Laut Hersteller müsste eine Angabe in der Beschreibung stehen wie hoch die empfohlene Durchflussrate sein sollte (meist in Kubikmeter pro Stunde). In der direkten Leitung wird der Volumenstrom zu hoch sein und die UV Lampe wird dann auch wirkungslos sein. Dir UV Strahlen sollen ja Algen und andere Organismen abtöten, die UV Strahlung führt zu einer Schädigung der Organismen benötigt aber Zeit. Ist der Volumenstrom zu groß dann „überleben“ die Algen und anderen Biester. Ist wie mit der Sonne bei uns … lange in der knallen Sonne = Sonnenbrand … nur kurz hingegen = kein Sonnenbrand

    Die UV Lampe könnte nach meiner Vermutung aber auch der Grund für den hohen Druck sein. Da sind wahrscheinlich enge Rohrquerschnitte im inneren, die einen hohen Widerstand darstellen und somit der Druck ansteigt. Kannst Du die UV Lampe mal ausbauen und dann den Druck ohne Lampe anschauen?

    So mal zusammengefasst hätte ich folgende Empfehlung für Dich:

    1. UV Lampe in einem Bypass einbauen

    2. 400er Filterkessel (=50kg Sand) besorgen

    3. Steig auf Sand oder Filterglas um (Sand ist aber günstiger und genauso effektiv)

    Dann sollte Druck und Deine Wasserqualität wieder stimmen. Die Wasserwerte natürlich regelmäßig prüfen.

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

    Melde dich aber gern wenn noch Fragen offen sind.

    Gruß Mario

  • Gabriele

    Mitglied
    25. Juni 2022 um 20:45

    Hallo Mario,

    gaaanz lieben Dank für die ausführliche Antwort 🙂

    Ich habe als erstes mal die Bällchen gegen Sand ausgetauscht und voila! Der Druck ist immerhin schon sofort auf 1,0 runter und damit im grünen Bereich. Hab die Pumpe seit heute Mittag durchlaufen lassen und auch das „leicht milchige“ ist jetzt verschwunden da ich ja nun auch wieder Flockungsmittel benutzen kann 🙂

    Für den Bypass muss ich erstmal ein paar Teile bestellen und hoffe das ich dann damit den Druck noch weiter runter bekomme. (Das mit dem Bypass war mir neu-stand auch nicht so in der Anleitung, macht aber Sinn)

    Zu der UV Lampe muss ich sagen, das auch wenn der Durchfluss zu hoch sein sollte, das dies die beste Anschaffung meines (Pool)Lebens war. Ich hatte das Wasser Anfang April neu eingelassen da es mit dem alten kleinen Sandfilter ein absoluter Tümpel geworden war.

    Seitdem ist das Wasser sauber (aber eben leicht milchig), nicht ein Hauch von grün. Dabei habe ich nur alle 2-3 Wochen mal ein bisschen Chlor (im Schnitt 150 g) reingetan und den Poolroboter regelmäßig reingeschickt, sonst nichts! Und das obwohl die Pumpe ja nicht korrekt gelaufen ist und ich noch keine Abdeckung habe. Die Sonne steht die meiste Zeit des Tages drauf.

    Du bist mein Poolheld, ganz lieben, herzlichen Dank und auch dir noch eine schöne Saison. 😊

    Herzlichst,

    Gabriele

  • Mario

    Mitglied
    25. Juni 2022 um 20:53

    Hi Gabriele,

    Super freut mich riesig, dass Du einen Schritt weiter gekommen bist. Eine UV Lampe werde ich mir fürs nächste Jahr auch mal zulegen. Du bist nicht die erste, die recht positiv über die UV Lampe berichtet.

    Und Du besorgst Dir spätestens im Herbst einen 400er Kessel um im nächsten Jahr von Anfang an eine super Wasserqualität zu haben 😁.

    Schönen Abend und genießt Euren Pool

    Gruß Mario