Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Milchiges Wasser Ich weiß nicht weiter

    Posted by Christian Luft on 12. Juli 2022 um 18:25

    Hallo Ihr Helden,

    Ich hab schon ca. 2 Wochen Probleme mit dem Wasser. Die Wasserwerte sind alle im grünen Bereich so wie ich sie die letzten Jahre schon hatte. Nun ist das Wasser trüb und es setzt sich immer am Boden etwas von dem Flockmittel ab. Ich habe schon verschiedenes versucht, die Pumpe läuft und läuft nach einer Stoßchlorung ist der pH- Wert unter 6,5 gefallen. Das habe ich wieder auf 7,2 eingestellt aber an der Trübung hat sich auch am folge Tag nichts geändert. Nun habe ich die Hälfte vom Wasser abgelassen und habe die Pollwände abgewaschen. Nach dem ich neues Wasser auf gefüllt habe sah es erst mal besser aus, am Abend war es wieder trüber als am Morgen. Der pH Wert ist jetzt bei 7,4 und der Clorwert bei 0,04 daraufhin habe ich Chlor zugegeben, der Wert steht jetzt noch aus. Den Sandfilter habe ich natürlich Rückgespült. Woher hann die Trübung kommen? Ich weiß nicht mehr weiter. Kann das Chlor zu alt sein? ( ca. Vor 1,5 Jahren gekauft)

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Alex hat geantwortet 4 months, 1 week aktiv. 4 Poolhelden · 21 Antworten
  • 21 Antworten
  • Marc

    Mitglied
    13. Juli 2022 um 13:26

    Moin… chlorgranulat oder Flüssig?

    Kesseldurchmesser? Pumpengröße? Poolgröße?

    Filtermedium?

    Grüße

    • Christian Luft

      Mitglied
      13. Juli 2022 um 13:42

      Hi, ich verwende schnelllösliche Chlortabletten 20g. Der Filterbehälter hat Ø 265 mm mit 18kg Sand. Die Pumpe hat eine Umwälzleistung von ca. 5 m³/h. Die Sandfilteranlage soll für Becken bis 25m3 mein Aufstellpool hat nur 12m3.

  • Marc

    Mitglied
    13. Juli 2022 um 14:44

    Ja, das funktioniert nicht auf dauer… das kann man mal eine kurze Session so betreiben aber länger auch nicht…. selbst in einer kurzen Session ist so eine Filteranlage ein Verbrechen…

    Rechnerisch bei einem 265Kessel wäre die höhst mögliche Förderleistung 1,7m³/h um sauberes Wasser zu bekommen…. da darf der Pool nur 6,8m³ groß sein…

    das milchige sind unter anderem kleinste Schwebeteilchen kleiner 1ym, diese rutschen dir ungebremst durch dein bisschen Sand, weil erstens 20 Kg ein Witz sind und zweitens das Wasser durch die ungedrosselte Pumpe 3mal so schnell wie es eigentlich nur dürfte durch dein Sand geprügelt wird… da bleibt nix hängen… das geht 1 zu 1 oben rein und wieder unten raus… bei der Geschwindigkeit behaupte ich, dass das Flockmittel auch seine Probleme hat oben auf dem Sand liegen zu bleiben, im schlimmsten Fall wird das auch durch den Sand gepresst…

    das ist aber nur eine Stellschraube von 3…. 😉

    • Letzte Bearbeitung 4 months, 4 Wochen aktiv. von  Marc.
  • Marc

    Mitglied
    13. Juli 2022 um 14:56

    ich empfehle in deinem Fall einen 400er kessel mit einer AP6 oder PP7… im Filterbetrieb wird diese gedrosselt und beim Rückspülen (wöchentlich) die volle Leistung… dann wöchentlich eine Flockkartusche nach dem Rückspülen und du hast nie wieder grünes oder milchiges Wasser…

    • Letzte Bearbeitung 4 months, 4 Wochen aktiv. von  Marc.
  • Marc

    Mitglied
    13. Juli 2022 um 16:17

    Noch eine weitere interessante Frage: Wie lange hast du das Wasser schon drin und chlorst mit den Chlortabletten? Was sind das genau für welche? ist der CYA-Wert bekannt?

    • Letzte Bearbeitung 4 months, 4 Wochen aktiv. von  Marc.
    • Christian Luft

      Mitglied
      13. Juli 2022 um 16:37

      Das mit dem kleinen Kessel habe ich mit Poolsana schon durch das wäre nicht so, das war auch meine Vermutung. Leider musste ich schnell einen Ersatz für meine alte SFA beschaffen da der Kessel gerissen war. Viel Budget hatte ich nicht. Das Wasser ist seit Ende Mai drin.

      • Marc

        Mitglied
        13. Juli 2022 um 16:44

        wenn du jährlich das Wasser wechselst dann können wir ein zu hohen CYA wert ausschließen…

        Also, hab ich das richtig verstanden? Poolsana sagt die Filteranlage ist passend zu deinem Pool ?

        • Christian Luft

          Mitglied
          13. Juli 2022 um 17:08

          Ja ich bau den Pool im Herbst ab. Poolsana hat mir einen neuen ventilkopf geschickt weil der Hersteller den Verdacht hatte das der kaputt ist. Sonst wäre die Pumpe richtig.

          • Marc

            Mitglied
            13. Juli 2022 um 17:28

            Dann muss ich sagen das die wirklich keine Ahnung von Wasseraufbereitung haben, und wohl nur irgendwo ablesen. Egal wie groß ein Pool ist, alles unter 400er Kessel und unter 50Kg Sand funktioniert nicht. Wer sich mal die DIN19643 zu genüge getan hat, weiß das. Man könnte jetzt sagen ja aber das gilt ja nur für den öffentlichen Bereich, aber was sind denn unsere Pools? Das sind kleine Schwimmbäder, nichts anderes nur in viel kleiner. Das gleiche Wasser, die selben Umwelteinflüsse wie im Freibad… ich verstehe das nicht, wieso ein Fachhandel solche aussagen trifft… es geht eben doch nur ums Geld verdienen…. soll doch mal einer von denen erklären, wie man mit 18Kg Sand, einem Durchmesser von 265mm und einer Pumpe von 5m³/h Förderleistung, Wasser sauber bekommt, wenn man durch diese Gegebenheiten eine Filtergeschwindigkeit von unglaublichen 90m/h erhält!!! Das ist totaler Wahnsinn! In der Professionellen Wasseraufbereitung sind Filtergeschwindigkeiten von 20-30m/h gegeben, alles darüber führt zu einem schlechteren Filtrat. Kann man alles selbst nachlesen mit Studien und Versuchsaufbauten… ✌

            • Christian Luft

              Mitglied
              13. Juli 2022 um 18:45

              Würde es gehen wenn ich mir nur einen größeren Kessel hole? Mittlerweile ist das Wasser auch wieder einigermaßen ok die Werte stimmen und es ist nicht mehr so trüb.

              Vielen Dank für deine Hilfe

            • Marc

              Mitglied
              13. Juli 2022 um 19:29

              im Grunde kostet die Wasseraufbereitungsanlage mehr als ein Pool… in den Shops ist es aber immer andersrum und das führt dazu das es immer wieder zu Wasserproblemen kommt. Jeder hat da auch andere Ansprüche so kommt es mir vor.. wer aber einmal wirklich klares Wasser gesehen hat und auch drin geschwommen ist… der will das auch und versteht das dann… mein Nachbar denkt auch das er sauberes Wasser hat… ne, er hat Chlorklares Wasser, mehr aber auch nicht… mit nur einem größeren Kessel ist es nicht getan… ich sagte ja das es nur eine von 3 Stellschrauben ist… aber es wäre ein Anfang… nur mal zum Vergleich… mein jetziger Aufstellpool hat 700€ gekostet… Meine Technik ca. 2000€… mein Traumpool kostet nur das Material 4000€ und die Technik wird sich auf 10.000€ belaufen, da ist dann aber auch nix mit Algen oder Schwebstoffen oder Bakterien und Viren… nur mal so zum Vergleich… selbst wenn die Pumpe mal 3 Tage nicht laufen sollte… das Wasser kann nicht kippen… weil alles schädliche zuvor rausgefiltert wurde…

              PS. ist nicht bös gemeint, ich möcht dir nur mal aufzeigen und dir gegenüber ehrlich sein, was andere eben nicht sind… z.B. die Kartuschenfilter… diese gehören Verboten in meinen Augen… sowas darf normalerweise gar nicht in den Handel kommen…

            • Christian Luft

              Mitglied
              17. Juli 2022 um 9:45

              Moin, alles gut billig kauft man 2x. Ich hab mit jetzt was großes besorgt eine 75 Pumpe und ein 40 er Kessel mit 50kg . Was soll ich sagen nach 2 Stunden gestern war das Wasser schon besser. Und heute sieht man auch schon eine Veränderung. Vielen Dank für deine Tipps.

            • Marc

              Mitglied
              17. Juli 2022 um 19:22

              Das ist schön zu hören… was ist eine 75 Pumpe? Grüße

            • Christian Luft

              Mitglied
              17. Juli 2022 um 19:26
            • Marc

              Mitglied
              17. Juli 2022 um 19:29

              WWas hat die für eine Förderleistung?

            • Christian Luft

              Mitglied
              17. Juli 2022 um 20:20
              • Pumpenleistung 8m³/h/6m

            • Marc

              Mitglied
              17. Juli 2022 um 21:39

              Ist etwas zu stark… eine 6m³ wäre für einen 400er Kessel optimal gewesen…

            • Alex

              Mitglied
              27. Juli 2022 um 17:14

              sehe ich auch so, 400er und 6m³ Pumpe,
              für ne 8m³ Pumpe sollte es dann einen 500er Kessel sein.
              Sonst drückt dir der Druck den Schmutz wieder durchs Filtermaterial.

              Als Anlage mal eine Übersicht welche Pumpe (Filtergeschwindigkeit) zu welchem Kessel (Durchmesser) am besten passt.

              • Letzte Bearbeitung 4 months, 1 week aktiv. von  Alex.
  • Nico

    Mitglied
    20. Juli 2022 um 8:26

    HI,

    ich habe leider jetzt nicht alle antworten durch gelesen, ich kenne das Problem, was du hast, ich denke, du hast einen Kalkausfall. Das Wasser ist nicht immer 100 % trüb, aber auch nicht immer klar, oder? Ich habe da von Bayrol den Calcinex vor der Saison reingegeben, seit dem habe ich nichts mehr. Also Lösung habe ich immer die wände abgesaugt, bzw. habe immer alles abgebürstet und dann die Pumpe rennen lassen, hast du Sand oder Filterbälle `

    • Christian Luft

      Mitglied
      20. Juli 2022 um 16:45

      Hi, ich denke nicht das es Kalk ist. Wir haben mit 6,16 bzw. 6,70 °dH weiches Wasser. Und der pH ist bei 7,24. Zum Filtern benutze ich Sand. Die Wände bürste ich auch öfters ab. Jetzt mit der neuen SFA ist alles ok. 😃

      • Marc

        Mitglied
        20. Juli 2022 um 17:49

        Kalkausfällungen bekommt man ab >7,6PH wenn man da nicht regelmäßig prüft… aber das ist bei Steffen nicht der Fall… wenn man sein PH immer konstant zwischen 7 und 7,2 hält ist Kalk kein Thema… ✌️