Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Jeder Anfang ist Schwer.

    Posted by patrick335 on 8. Juli 2024 um 10:54

    Hallo Leute, ich habe mir ein ein Rund Pool gebaut.

    Wasser Fassungsvermögen 24.000 l und wollte wissen ob es sin macht am Anfang wegen den Kosten bei der relativ großen Wassermenge ohne Dosieranlage zu arbeiten?

    Wenn das erstmal ohne machen kann, wie geht man da am besten vor?

    Nimmt man da Flüssig mittel oder Granulat oder diese Tabletten ?

    Bin halt sehr unsicher wie ich da jetzt vorgehe da halt meine Kinder rein gehen und ich nicht zu viel und auch nicht zu wenig mittel verwenden darf, dazu kommt noch ein Großer Faktor also ich glaube das es ein Recht großer Faktor ist wir haben in eine Entfernung von 20m ein Walt wo das eine oder andere davon auch reinfliegt das bestimmt auch nicht gut ist für die Wasser Qualität und dadurch Schwankungen im Wasser kommen.

    Darum bitte ich um eure Erfahrungen und eures Wissen was mich weiter Bringt.

    Ronny hat geantwortet 8 Stunden, 56 Minuten zuvor aktiv. 2 Poolhelden · 1 Antworten
  • 1 Antworten
  • Ronny

    Mitglied
    13. Juli 2024 um 10:25

    Hallo Patrik…,
    hier bist du richtig aufgehoben also machst du es schon richtig hier zu fragen.
    Viele Menschen, viele Meinungen. Das kann ich dir jetzt schon einmal sagen.

    Und ja, man kann sicherlich problemlos einen Pool in deiner Größe ohne elektronische Unterstützung betreiben. Dein personeller Aufwand ist einfach nur höher, da du als Besitzer die Aufgaben der Anlage übernehmen musst. Werte prüfen, entscheiden was zu tun ist, und dieses dann umsetzen.
    Granulate müssen/sollten vor den einbringen immer erst aufgelöst werden da es unter umständen zu Verfärbungen führen kann beim einbringen in den Pool (Chlor), lässt sich aber leichter Händeln.
    Flüssige Mittel können direkt in den Pool ohne Wartezeit (auflösen) reingegeben werden.
    Beides bedarf aber eine halbwegs genauen Dosierung.
    Dann gibt es ja noch diese Multitaps die man in einen Schwimmdosierer oder in den Skimmer legt.

    Für mich ist das wichtigste eine vernünftige Pumpe mit Kessel mit Filtermaterial, die genug Wasser durchfiltert und reinigt. Der PH wert sollte zwischen 7,0 und 7,4 liegen und der Chlorwert sollte passen. Alles was vorher in den Pool durch den Wald reinflattert schnell aus den Pool raus Keschern ums so den Skimmer und die Pumpe nicht zu verstopfen.
    Am Anfang wirst du viel Werte vergleichen und Mittelchen reinkippen egal in welcher Form, aber je sicherer du wirst in der Anwendung umso länger werden die Intervalle. Mach dich nicht verrückt, genieße den Badespaß. Lass diese Saison erstmal auf dich wirken und entscheide zur nächsten oder übernächsten ob da das Invest in Technik sich für dich rentiert. Die Poolarbeit kann auch entspannen. Dumm wird´s nur wenn da mal was nicht passt.

    Viel Spaß deiner Familie und dir beim erfrischen.

Login für Antwort