Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Extrem verschmutzten PP Pool reinigen

    Posted by Christian on 7. April 2024 um 16:30

    Hallo liebe Helden,

    Ich habe ein Haus gekauft, wo auf dem Grundstück ein PP Pool mit 50m3 Inhalt steht. Der Haus undPool wurde vor 2 Jahren gebauten. Der Pool wurde damals mit Wasser befüllt. Der Vorbesitzer ist pleite gegangen und hat das Wasser ohne jegliche Pflege drin gelassen. Der Pool sieht jetzt aus wie ein Teich. Extrem grün braunes Wasser. Man sieht haufenweise mückenlarven darin schwimmen. Der Rand ist grün braun beschlagen. Der Wasserstand ist ca 30cm unter dem Skimmer. Der Kunststoff Skimmer hat auch braune Verfärbungen. Dachte erst das ist Rost, bur rostet Kunstoff ja nicht.

    Ich will den Pool dieses Jahr in Betrieb nehmen. Habe schon ein Technikschuppen gebaut.

    Jetzt meine Frage hat jemand Erfahrungen bezüglich solchen Verschmutzungen? Wie reinigt man PP am besten? Reicht ein Hochdruckreiniger oder wird Chemie benötigt? Wenn ja, welche?

    LG

    Christian

    Christian hat geantwortet 1 month aktiv. 5 Poolhelden · 8 Antworten
  • 8 Antworten
  • Oliver Franke

    Mitglied
    8. April 2024 um 7:58

    Hi Christian,

    ich habe einen PP-Pool und reinige nur mit Schwamm oder Hochdruckreiniger. Sollten noch Verfärbungen übrig bleiben würde ich warten, ob die Sonneneinstrahlung diese nicht mit der Zeit entfernt.

    Viele Spaß mit deinem “neuen” Pool :-)!!

    LG

    Oli

  • Ronny

    Mitglied
    8. April 2024 um 8:08

    Hey Christian…,

    das ist natürlich kein schöner Start ins Poolabenteuer. Aber alles kein Weltuntergang.

    Da du nicht weist was der Vorbesitzer dort alles rein gehauen hat (Chemie oder Abfälle) rate ich definitiv zum Wasserwechsel. Die Kosten der Befüllung sind im Regelfall immer günstiger als die Chemie die du dann reinkippen müsstest um eine Badezustand herzustellen. Dann sind die Mückenlarven und das grüne schonmal Weg. Das Braune am Skimmer sind, denk ich mal, nur Algen oder ähnliches Gewächs. Ich kann natürlich nur Mutmaßen aus der Ferne. Wenn das Wasser draußen, kommt man auch gut überall ran ist um alles einmal gründlich zu schruppen.
    Kärcher ist natürlich eine gute Option, wenn der harte Schmutz raus ist (Sand, Steine…Muscheln 😆). Nur weiche Reiniger nehmen. Keine Scheuermilch oder Topfschwamm. Evtl. chemischen Meinungsverstärker für hartnäckigen Schmutz.

    https://hoefer-shop.de/Pools-Zubehoer/Poolreinigung/Poolreinigungsmittel/i

    Wasser wieder rein und glücklich sein. Ich sag mal das machst du nur einmal und dann kann der Pool ein Selbstläufer sein ohne riesen Aufwand.
    Ich hatte letztes Jahr auch Kalk überall am und im Pool nachdem Winter, aber mit etwas Geduld zu bester Badequalität gebracht. Nach 3 Wochen war alles Topi.

    Ich hab gestern meinen ausgewintert. Paar tote Spinnen rausgesammelt, mit einem Microfasertuch den Beckenrand lang, Fertig. Anbaden war ich gestern auch noch bei 12 Grad Wassertemperatur. Kurz, aber drin.

    Viel Erfolg und teile uns mal das Ergebnis mit. Evtl. ein paar vorher nachher Bilder.

    LG

    Ronny

  • Christian

    Mitglied
    8. April 2024 um 9:05

    Hallo,

    wir haben zwar einen PP-Pool, jedoch kennen wir so eine Art von Verschmutzung nicht. Das Wasser muss raus würde ich meinen. Die Grundreinigung danach würde ich mit handelsüblichen Haushaltsreiniger und Wasser versuchen. Eventuell vorweg eine stärkere Mischung. Dazu einen Wischmob und so weiter. Natürlich könnte ein Kompressor mit Autowaschzusatz und Reinigungsbürstenaufsatz hilfreich sein. Blöd ist bloß, dass das schmutzige Wasser immer wieder raus muss.

  • Christian

    Mitglied
    8. April 2024 um 14:32

    Erstmal vielen Dank für Antworten. Da bekannter maßen ein Bild mehr sagt als 1000 Worte ist hier der Pool in aller Bracht zu sehen. Ich habe gelesen, dass die weißen Kunststoff-Gartenstühle die viele Menschen nutzen auch aus PP sind. Zum Glück habe ich da noch einen Alten und werde mich daran erstmal testen.

  • Ronny

    Mitglied
    11. April 2024 um 20:38

    Hi Christian,

    mach das mal und sende uns gerne dein Ergebnis zu. Und nur nicht ermutigen lassen.
    Am ende wirst du durch ungetrübten Badespaß belohnt.

    LG
    Ronny

    • Ronny

      Mitglied
      13. April 2024 um 7:40

      Entschuldigung: ich meinte natürlich entmutigen… 🤣

  • Andreas

    Mitglied
    13. April 2024 um 21:59

    Moin Christian,

    Da hatte ich mir nach deinen Erzählungen schlimmeres vorgestellt . . .. das ist doch kein grund sich hintern Zug zu werfen 🤣

    Abpumpen den Kram (Schmutzwasserpumpe 1- 2 Zoll Schlauch – kannst eh Gebrauchen ) und dann Feucht Durchwischen mit ordentlich Spülen – da bleiben maximal kleine Ränder übrig mit denen man sich in aller Ruhe beim Baden Amüsieren kann.

    Habe immer einen Schwamm und ne Bürste in Beckennähe und wenn es mich dann mal Packt wird mal ein wenig Pflege Betrieben – man muss ja nicht immer alles sofort schaffen, wie Oli schon schrieb wird die Natur wohl auch noch Helfend dabei sein.

    Viel Spaß mit deiner Errungenschaft.

    Gruß Andreas

  • Christian

    Mitglied
    22. April 2024 um 16:31

    Nach 6 Stunden Reinigungsarbeiten (inkl Abpumpen) war es tatsächlich soweit der Pool sah fast aus wie neu. Leider waren ein paar Stellen am Boden vergilbt, was Hochdruckreiniger und co nicht weg bekommen haben. Der Pool wurde befüllt und jetzt zeigt sich der Nachteil der Römertreppe. Nachdem die Poolpumpe anging habe ich festgestellt, dass eine Einlaufdüse unter der Römertreppe ist. Unter der Treppe konnte ich logischweise nicht reinigen, so dass die Poolpumpe erstmal wieder Algen in den Pool gebracht hat, welche ich aber absaugen konnte. Leider sieht man aber jetzt auch, dass viele kleine Schwebstoffe im Wasser sind. PH-Wert habe ich heute auf 7.2 eingestellt. Schockchloren ist dann für heute Abend nach Sonnenuntergang geplant. Ich hoffe, dass dann alles wieder sauber wird. Sonst lege ich Mittwoch Flockungsmittel und Algizit nach.