Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Jonas

    Mitglied
    22. Mai 2024 um 11:33

    Hallo zusammen,

    man kann grundsätzlich natürlich auch immer größer dimensionieren, solange der Wasserdurchfluss der Poolpumpe passt, das ist kein Schaden (deshalb hatte ich auch noch ein größeres Modell alternativ empfohlen; theoretisch kann man auch noch größer gehen wenn man das will) – Gerade wenn man plant die WP im Herbst oder Frühjahr zu nutzen – wenn die Außentemperatur meist eher etwas niedriger ist – empfiehlt es sich, mehr Leistungspuffer zu haben, da die Zeit, die die Wärmepumpe zur Erwärmung braucht, hier natürlich grundsätzlich länger ist als im Sommer. Näheres hierzu in diesem Artikel: https://www.poolsana.de/ratgeber-tipps/ratgeber/poolheizung/welche-leistung-soll-eine-waermepumpe-zur-beheizung-meines-pools-haben

    – Nur gerade bei einem Frame-Becken muss man für sich dann auch oft abwägen ob das für sich dann noch im passenden Verhältnis zum Anschaffungspreis des Pools liegt.

    Die empfohlenen Beckenvolumen die in der Produktbeschreibung der einzelnen WPs jeweils angegeben werden, sind ansonsten schon eher defensiv gehalten im marktüblichen Vergleich

    Grüße

    Jonas

    • Letzte Bearbeitung 3 Wochen, 1 day aktiv. von  Jonas.