Heldenwissen

Finde Antworten auf Deine Fragen oder stelle sie hier in der passenden Kategorie.
Helden helfen Helden!

  • Andreas

    Mitglied
    28. März 2023 um 17:16

    Moin ,

    Grundsätzlich schaut es in Germany so aus:

    Mit Chlor aufbereitetes Wasser gilt in Deutschland als Schmutzwasser und darf ausschließlich über den Abwasserkanal entsorgt werden. Grund für die Vorschrift ist die schädliche Auswirkung von konzentriertem Aktivchlor auf Tiere, Pflanzen und Bodenorganismen. Da Chlor in Form chlororganischer Verbindungen in der Pflanzen- und Tierwelt häufig vorkommt, ist der Stoff in geringen Konzentrationen unbedenklich. Ab einem Grenzwert von 0,3 mg/l wird Chlorwasser folglich als minimal belastet bewertet und unterliegt nicht mehr der gesetzlichen Abwasser-Regelung. Dieser Grenzwert markiert zugleich den Übergang vom pflanzenschädlichen zum pflanzenverträglichen Wasser.

    Aus eigener Unwissenheit kann ich aber bestätigen das als ich vor Jahren den ersten Quickup Pool entsorgt habe . . .. (ich wollte so ein teil schon immer mal mit dem Messer zerlegen wenn er voll ist) . . . das Die Thuja und der Buchs das Gut vertragen haben.

    Ich habe Unweit der Pooltechnik zum Glück ein Regenrinnen Fallrohr welches an der Kanalisation Endet, da geht das hin wenn ich keine Andere Verwendung habe .

    Andere Verwendung:
    Wenn die Regentonne Leer ist pumpe ich es dort herein, nach einer Woche wird aus Chlorwasser Brauchwasser (Der Chloranteil wird klein genug) und es ist wieder zum Gießen frei gegeben, du siehst es gibt mehrere Möglichkeiten damit um zu gehen, der weg in die Rigole ist wegen der zu hohen Chlor Belastung im Zweifel nicht so gut .

    Gruß

    Andreas

    • Letzte Bearbeitung 11 months aktiv. von  Andreas.